Top-Liga wird wegen Corona abgebrochen

Fans in ganz Europa hoffen, dass die Top-Ligen bald wieder den Spielbetrieb aufnehmen. Doch in Frankreich scheint das nicht zu passen.
Dort steht die Ligue 1 unmittelbar vor dem Abbruch. Premierminister Edouard Philippe erklärte in einer Rede vor der Nationalversammlung, dass die Saison 2019/20 in allen Profi-Sportarten nicht mehr aufgenommen werden könne.

Von der Ligue 1 gibt es dazu noch keine Stellungnahme. Im Falle des Abbruchs wird vermutlich Tabellenführer Paris Saint-Germain zum Meister erklärt. Zehn Runden sind noch zu absolvieren. Der Vorsprung von PSG auf Olympique Marseille beträgt zwölf Punkte, wobei der Klub von Superstar Neymar noch elf Spiele absolvieren muss.

Die Fortsetzung des Spielbetriebs war ursprünglich für Mitte Juni geplant. Bei einem Abbruch verlieren die Klubs mehr als 100 Millionen Euro TV-Gelder, außerdem entgehen ihnen hohe Beträge aus dem Ticketverkauf und dem Sponsoring.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.






Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
FrankreichNewsSportFußballLigue 1Coronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen