Torfestival bei Mannswörth festigt zweiten Platz

Bild: Robert Simperler/fanreport.com

Der SC Mannswörth feierte in der 12. Runde der Oberliga B ein Schützenfest gegen den Tabellenletzten Kapellerfeld. Die Mannswörther gewannen daheim mit 10:0 und bleiben somit erster Verfolger vom KSV Siemens, der ebenfalls voll punkten konnte.

Dem FC Kapellerfeld bleibt wohl nichts erspart. Der Tabellenletzte kassierte am Wochenende wieder eine Niederlage und steht noch immer mit null Punkten da, hat aber bereits 62 Tore in Kauf nehmen müssen - das ist ein Schnitt von 5,2 Gegentoren pro Spiel. Dieses Wochenende war der SC Mannswörth mindestens eine Nummer zu groß, die sich deutlich mit 10:0 durchsetzen konnten.

KSV Siemens bleibt mit knappem Sieg an der Spitze

Siemens war dieses Wochenende zu Gast beim SV Hirschstetten, der sich einiges vorgenommen hat um den Tabellenführer ein Bein zu stellen. Die Hirschstettner agierten zu Beginn sehr defensiv und machten es Siemens sehr schwer zu kombinieren. Chancen waren daher in der ersten Hälfte eher Mangelware.

Nach der Pause ging es dann allerdings schnell. Kurz nach Wiederanpfiff tanzte Grbic die SVH-Verteidigung aus und knallte den Ball zum 0:1 ins kurze Eck. Die Gastgeber zeigten sich daraufhin geschockt und brauchten einige Zeit um wieder ins Spiel zu finden. In der Schlussphase hatte Siemens auch noch zahlreiche Chancen auf das 0:2 und ging somit als verdienter Sieger vom Feld.

Klosterneuburg feiert wieder einen Heimsieg

Die FS Elektra war dieses Wochenende zu Gast im Happyland und wollte unbedingt Punkte mit nach Hause nehmen. Klosterneuburg war aber von Anfang an die klar bessere Mannschaft und kontrollierte das Spiel in gewohnter Manier. Trotz zahlreicher Chancen fiel das 1:0 für die Gastgeber durch Christian Schragner erst in der 31. Minute. Ein Doppelschlag kurz nach der Pause (Schragner 51.; Baumgartner 55.) besiegelte dann relativ früh den Sieg der Klosterneuburger. Am Ende siegten die Niederösterreicher klar mit 4:1 und konnten den knappen Rückstand an die Spitze halten.

Kagran macht bereits nach 35 Minuten alles klar

Der FC Hellas Kagran bleibt ebenfalls an der Spitze dran und feierte einen ungefährdeten 4:0 Sieg daheim gegen den SV Essling. Bereits nach 35 Minuten war diese Partie durch Tore von Besirevic (20.), Culibrk (31.) und Flandorfer (35.) entschieden. Die Kagraner stehen somit auf dem vierten Platz der Tabelle und haben nur vier Punkte Rückstand auf den Aufstiegsplatz.

Vier Auswärtssiege runden den Spieltag ab

Die restlichen Spiele der Oberliga B endeten jeweils mit Siegen für die Auswärtsmannschaften. Vor allem der SV Aspern konnte mit einem deutlichen 1:8 Erfolg beim SV Schwechat aufzeigen und verbesserte sich auf Tabellenplatz 9.

Alle Ergebnisse der 12. Runde im Überblick:

SV Schwechat U23 - SV Aspern-Wettpunkt 1:8 (0:2)

SC Mannswörth - FC Kapellerfeld 10:0 (4:0)

SV Hirschstetten - KSV Siemens 0:1 (0:0)

FC Hellas Kagran - SV Essling 4:0 (3:0)

SC Klosterneuburg 1912 - FS Elektra 4:1 (1:0)

SG Inter AGO - WAF Brigittenau 0:5 (0:2)

1. SC Großfeld - SV Albania 1:3 (0:0)

Landstraßer AC - AS Koma 1:2 (1:2)

Mario Grguric

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen