Torgeiler Ronaldo hat jetzt Flaum vor dem Mund

Portugal-Star Cristiano Ronaldo trägt jetzt Bärtchen.
Portugal-Star Cristiano Ronaldo trägt jetzt Bärtchen.Bild: imago sportfotodienst
Cristiano Ronaldo setzt im zweiten WM-Spiel auf ein Bärtchen. Nach seinem Hattrick traute er sich anscheinend nicht zum Rasierer zu greifen.
Die Fußball-Welt verneigt sich vor Cristiano Ronaldo. Am ersten WM-Spieltag rettete er mit seinem Hattrick Portugal gegen furios aufspielende Spanier im Alleingang ein 3:3. Highlight: Sein Last-Minute-Freistoßtor ins Kreuzeck, wenige Momente vor dem Abpfiff.

Gegen Marokko ließ sich der Real-Legionär auch nicht zwei Mal bitten. In Minute vier wuchtete sich Ronaldo im Strafraum dem Ball entgegen. Per Flugkopfball versenkte er die Kugel. WM-Tor Nummer vier.

+++ Hier geht's zum Liveticker +++

Für Gesprächsstoff sorgt auch die Gesichtsbehaarung. Ronaldo spielt jetzt mit Bart – zumindest mit dem Ansatz davon. Am Kinn sprießen die Här­chen. Ein Ziegenbart als Anlehnung an die Bezeichnung als "GOAT"? Es ist das englische Wort für Ziege und gleichzeitig ein Code für den besten aller Zeiten – "The Greatest of all Time".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Vielleicht handelt es sich auch um eine verlorene Wette. Vielleicht ist es der Aberglaube, der Ronaldo nach dem Hattrick im ersten Match nicht zum Rasierer greifen ließ.

Das alles ist zu diesem Zeitpunkt ungeklärt. Auch die Frage, ob es sich schon um das Endprodukt handelt, oder Ronaldo bald zum Bartwachs greifen muss.



(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
RusslandNewsSportFußballFußball-WMFussball-WM 2018

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen