Tormann mit Tor in zweiter deutscher Bundesliga

Bild: imago sportfotodienst
Rafal Gikiewicz gelang der Traum eines jeden Torhüters. In der Nachspielzeit traf er für seinen Klub – per Kopf.
Union Berlin hat am Sonntag durch ein denkwürdiges Tor den zweiten Tabellenplatz in der zweiten deutschen Liga zurückerobert. Der aufgerückte Torhüter Rafal Gikiewicz rettete den „Eisernen" – die Österreicher Christopher Trimmel und Robert Zulj spielten durch – mit seinem ersten Treffer im Profifußball in der Nachspielzeit ein 1:1 gegen Heidenheim.

Wieder vor dem HSV

Das reichte den Berlinern, um am neunten Spieltag wieder am punktgleichen HSV vorbeizuziehen. Die Hamburger hatten bereits am Freitag einen 2:1-Sieg in Darmstadt gefeiert. Tabellenführer 1. FC Köln empfängt erst am Montagabend Schlusslicht MSV Duisburg. Mit einem Erfolg würde sich Köln fünf Punkte Vorsprung auf die Verfolger erarbeiten.

Auf Platz fünf rückte HSV-Stadtrivale FC St. Pauli durch einen 3:1-Heimerfolg gegen Sandhausen vor. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
BerlinNewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen