Totes Paar auf Parkplatz – das passierte in Vöcklabruck

Mord und Selbstmord auf einem Friedhofparkplatz in Vöcklabruck
Mord und Selbstmord auf einem Friedhofparkplatz in Vöcklabrucklaumat.at
Am Parkplatz des Friedhofs in Vöcklabruck sind am Dienstag die Leichen eines Ehepaares gefunden worden. Nun gibt es ein Obduktion-Ergebnis.

Die Obduktion wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Wels am Dienstagnachmittag durchgeführt. Das Ergebnis der Autopsie hat die anfängliche Verdachtslage dabei bestätigt.

Demnach hat der 78-Jährige Mann zunächst seine Gattin erschossen und dann Suizid verübt. Nach den Ermittlungsergebnissen ist daher von einem erweiterten Suizid auszugehen.

Autofahrer entdeckte Leichen

Wie "Heute"  berichtete, hatte ein 49-jähriger Autofahrer gegen 8.00 Uhr beim Vorbeifahren auf dem Parkplatz des örtlichen Friedhofs in Vöcklabruck zwei Personen am Boden liegen gesehen. Der Mann sah daraufhin nach und verständigte sofort die Einsatzkräfte.

Am Tatort konnte auch eine Faustfeuerwaffe sichergestellt werden. Der genaue Tatablauf und ein mögliches Motiv waren zunächst unklar und Gegenstand der Ermittlungen.

Suizidgedanken? Hol dir Hilfe, es gibt sie.

Wenn du unter Selbstmord-Gedanken, oder Depressionen leidest, dann kontaktiere die Telefonseelsorge unter der Nummer 142, täglich 0-24 Uhr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichOberösterreichMordSuizid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen