Toto Wolff entschuldigt sich für "fade Formel 1"

Mercedes hat auch das achte Saison-Rennen gewonnen. Teamchef Toto Wolff meinte im Interview: "Es tut mir leid! Wir wollen auch spannende Rennen."
Die Mercedes-Dominanz ist in dieser F1-Saison erdrückender denn je. Lewis Hamilton gewann den Grand Prix von Frankreich vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas.

Rassige Überholmanöver oder sonstiger "Racing"-Action? Fehlanzeige! Nicht einmal teamintern bot das Rennen in Le Castellet einen Aufreger. Lewis Hamilton feierte einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Kein Wunder, dass sich einige Fans langweilen.

Mercedes-Teamchef Toto Wolff entschuldigte sich sogar im ORF-Interview für den Erfolgslauf seiner Mannschaft: "Es tut mir leid! Wir wollen auch spannende Rennen."

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Lewis Hamilton sprach auch bei der Pressekonferenz ehrliche Worte: "Wenn man sagt, es ist langweilig, verstehe ich das." Der Brite sieht jedoch die F1-Bosse in der Pflicht.

Mehr dazu lesen Sie hier!

"Lewis war total fehlerlos und hätte fast mit den alten Reifen noch die schnellste Rennrunde gemacht. Dieses Wochenende ist es uns richtig gut ergangen", analysierte Teamchef Wolff.



Wenn Mercedes weiterhin so dominiert, ist die Fahrer-Weltmeisterschaft bald entschieden. Auch in der Team-Wertung kann den Silberpfeilen niemand gefährlich werden.

Für den Österreich-GP macht Wolff den F1-Fans aber Hoffnung. Der Red Bull Ring sei nämlich laut ihm für Mercedes schwierig: "Es ist eine Power-Strecke, außerdem wird es heiß - das sind genau unsere zwei Schwächen. Es fehlt uns die Power auf der Geraden, auch die Kühlung hat nicht immer gut ausgesehen."

Seit der Rückkehr in den Rennkalender war der GP in Spielberg aber immer fest in Mercedes-Hand, mit einer einzigen Ausnahme letztes Jahr. 2018 schieden Hamilton und Bottas mit Defekten aus. (Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportMotorsportFormel 1MercedesToto Wolff

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren