Trainer-Favorit Kühbauer gibt Sport-Club einen Korb

Bild: GEPA-pictures.com
Doch nicht! Didi Kühbauer übernimmt nicht den Trainerposten beim Wiener Traditionsklub. Dort gibt es jetzt einen neuen Favoriten auf den Posten.

Didi Kühbauer kehrt doch nicht auf die Trainerbank zurück. Wie der "Kurier" berichtet, hat der Burgenländer das Job-Angebot des Wiener Sport-Clubs abgelehnt.

Schwierige Trainersuche

Damit sind die Dornbacher, die in der Regionalliga Ost nach 15 Spieltagen nur vier Punkte haben und auf dem 15. Rang liegen, weiter auf Trainersuche. Auch bei Andreas Herzog, Oliver Lederer, Paul Gludovatz und Alfred Tatar kassierten sie eine Absage.

Schweitzer jetzt Favorit

Favorit auf den Trainersessel, auf dem zuletzt Christoph Jank Platz nahm, ist jetzt Norbert Schweitzer. Der 48-Jährige war zuletzt unter Zoran Barisic Co-Trainer in der Türkei bei Karabükspor. In der Ostliga hat Schweitzer bereits Rapids Amateure und den SC/ESV Parndorf betreut.

Didi Kühbauer ist weiter als ORF-Experte tätig. Er hat den Wolfsberger AC Ende November 2015 verlassen. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballWiener Sportklub 1B

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen