Fünf Gelbe Karten

Trainer-Sperre sorgt für Bundesliga-Premiere

Premiere in der Bundesliga. Altach-Trainer Joachim Standfest ist nach fünf Gelben Karten in dieser Saison für ein Spiel gesperrt.

Sport Heute
Trainer-Sperre sorgt für Bundesliga-Premiere
Altach-Trainer Joachim Standfest diskutiert gerne mit den Schiedsrichtern.
GEPA

Das gab es noch nie in der österreichischen Bundesliga. Die fünfte Gelbe Karte für Altach-Coach Joachim Standfest ist gleichbedeutend mit der ersten Gelb-Sperre eines Trainers in der Geschichte der Bundesliga.

Bei der 1:2-Pleite gegen Hartberg sah der Steirer in der ersten Hälfte zum fünften Mal in dieser Spielzeit den Gelben Karton. Da in dieser Saison erstmals die Gelb-Regeln auch für Trainer zählen, heißt das, dass der Ex-ÖFB-Teamspieler am nächsten Wochenende gegen den LASK von der Tribüne aus zuschauen muss. 

Die Fußball-Top-News auf einen Blick

"Bad Boys" der Liga

Vorgewarnt sind Hartberg-Coach Markus Schopp und Sturm-Trainer Christian Ilzer. Die beiden Steirer halten nach 20 Runden bei vier Gelben Karten. Damit wären die beiden bei der nächsten Verwarnung durch den Schiedsrichter gesperrt.

Die Rekorde und Kuriositäten der Bundesliga-Herbstsaison

    Die Rekorde und Kuriositäten der Bundesliga-Herbstsaison
    Die Rekorde und Kuriositäten der Bundesliga-Herbstsaison
    GEPA

    In der letzten Saison war Ex-LASK-Trainer Dietmar Kühbauer an der Spitze. Ganze achtmal sah er Gelb.

    Auf den Punkt gebracht

    • Altach-Trainer Joachim Standfest wurde nach fünf Gelben Karten in dieser Saison für ein Spiel gesperrt, was eine Premiere in der österreichischen Bundesliga darstellt
    • Die Gelb-Regeln gelten nun auch für Trainer, was zu dieser historischen Sperre führte
    red
    Akt.
    ;