Transfer: Arnie wehrte Lockruf von Superstar ab

Marko Arnautovic war ein Transfer-Ziel von Premier-League-Klub FC Everton. Auch ein Anruf von Star-Stürmer Romelu Lukaku konnte ihn nicht überzeugen.

Vor einem Jahr rankten sich Transfer-Gerüchte um Österreichs Fußball-Export Marko Arnautovic. Sein Vertrag neigte sich dem Ende entgegen und eine Ausstiegsklausel hätte ihm erlaubt, um rund 15 Millionen Euro Ablöse zu wechseln.

An Interessenten soll es nicht gemangelt haben. Nachdem er im Winter 2015/16 sogar mit Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht wurde, hielt sich sich im darauffolgenden Sommer die Spekulation um einen Wechsel zur Liga-Konkurrenz hartnäckig. Der FC Everton soll einen unterschriftsreifen Vertrag vorgelegt haben.

Anruf von Romelu Lukaku

Arnautovic bestätigte nun im Gespräch mit dem "Sportmagazin" Kontakt zum Verein. Er gewährte einen tieferen Einblick und verriet, dass Everton alle Register zog. Sogar Stürmer-Star Romelu Lukaku habe bei Arnautovic durchgeklingelt, um ihn von einem Wechsel nach Liverpool zu überzeugen.

Alle Bemühungen des Klubs halfen aber nichts. Arnautovic sollte sich für die Verlängerung bei Stoke City entscheiden. "Trotzdem habe ich unseren Trainer Mark Hughes angerufen und gesagt: ‚Mach die Papiere klar, ich verlängere in Stoke", wird der ÖFB-Teamspieler im "Sportmagazin" zitiert.

Warum? "Stoke hat viel Vertrauen in mich gesetzt, mich aus Deutschland rausgeholt. Werder Bremen war keine gute Ecke für mich, dort musste ich weg. Stoke hat mich aufgenommen, dort bin ich dann nach oben geschossen. Ich dachte mir: ‚Warum soll ich nicht dort bleiben, wo alles für mich passt?'" (SeK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bank of EnglandSport-TippsFussballPremier LeagueStoke City Football ClubMarko Arnautovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen