Trump: "Christian Ronaldo könnte Präsident werden"

Donaldo Trump zieht Portugals Präsidenten Marcelo Rebelo de Sousa auf, er würde eine Wahl gegen "Christian" Ronaldo verlieren.
US-Präsident Donald Trump ist Ronaldo-Fan! Seinen Namen muss er aber noch üben. Aus Cristiano Ronaldo wird kurzerhand "Christian".

Dafür traut der amerikanische Staatschef Ronaldo auch eine große politische Karriere zu. Bei einem Treffen mit Portugals Präsidenten Marcelo Rebelo de Sousa foppte er am Mittwoch sein Gegenüber: "Wird Christian jemals gegen Sie zur Wahl des Präsidenten antreten – sie würden nicht gewinnen, das wissen Sie!", lachte Trump.

Rebelo de Sousa ließ sich nicht aus der Reserve locken, reagierte mit Lobeshymnen auf den Fußball-Superstar. Kein Wunder. Mit seinen vier Toren in der Gruppenphase hatte Ronaldo großen Anteil an der Achtelfinal-Qualifikation bei der WM in Russland.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Einen Seitenhieb gegen Trump konnte er sich aber nicht verkneifen. Schlagfertig entgegnete er Trump: "Ich muss Ihnen sagen, Portugal ist nicht die Vereinigten Staaten."

(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
PortugalNewsSportFußballFußball-WMFussball-WM 2018

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen