Türkei-Skandal! Fan trifft Profi mit Flasche am Kopf

Ein türkisches Pokalspiel musste nach einem Fan-Skandal abgebrochen werden. Ein Spieler wurde mit einer Flasche im Gesicht getroffen.
Diese Bilder wecken leider auch heimische Erinnerungen. Heuer wurde bei Sturm Graz ein Linienrichter mit einem Bierbecher am Kopf getroffen: Platzwunde. Im vergangenen Frühjahr wurde Raphael Holzhauser, damals noch Austria-Kicker, vom Block West im Wiener Derby mit Feuerzeugen beworfen und getroffen.

In der Türkei musste nun ein Spiel sogar abgebrochen werden. Das Pokalmatch zwischen dem Viertligisten Batman Petrolspor und dem Erstliga-Zweiten Kasimpasa Istanbul wurde von einem Flaschenwurf überschattet.

Beim Spielstand von 2:3 wurde das Skandalspiel abgebrochen und 0:2 strafverifiziert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein Fan der Heim-Mannschaft traf Istanbul-Angreifer Bengali-Fode Koita mit einer vollen Wasserflasche im Gesicht. Der Spieler ging zu Boden, musste auf dem Platz behandelt werden, ehe er mit einem Krankenwagen ins Spital gebracht wurde.

Laut "CNN Türk" gehe es Koita den Umständen entsprechend gut. Diagnose: Ödem im Gesicht, nichts gebrochen, nichts gerissen, keine Operation nötig. Hoffentlich erweist sich das als korrekt...

(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
TürkeiNewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen