TV-Hammer! DAZN kauft sich die Bundesliga-Rechte

Eurosport verkauft die Übertragungsrechte für die deutsche Bundesliga um 70 Millionen Euro an Streaming-Dienst DAZN weiter.
Fans der deutschen Bundesliga aufgepasst! Eurosport verkauft seine Rechte an der deutschen Bundesliga an den Streamingdienst DAZN. Rund 70 Millionen lässt sich das Internet-Portal diese Spiele kosten.

DAZN zeigt künftig alle 30 Freitagspiele sowie fünf Sonntag-Partien, die um 13.30 Uhr angestoßen werden und die fünf umstrittenen Spiele am Montagabend. Dazu kommen die Relegationsspiele und der Supercup. Der Deal gilt ab sofort.

Außerdem werden künftig die Sender Eurosport 1 und Eurosport 2 über die Streaming-Plattform zu sehen sein, wie DAZN bekannt gab.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Eurosport übertrug seit der Spielzeit 2017/2018 40 Spiele pro Jahr, zeigte diese auf dem kostenpflichtigen Sender Eurosport 2 und im Eurosport Player.

Weil DAZN die Rechte für die Premier League an Sky verliert, ist der Deal mit der Bundesliga für den Streaming-Dienst enorm wichtig.

Für rund 70 Millionen Euro wechseln die Übertragungsrechte nun von Eurosport zu DAZN. Zuvor zeigte DAZN die Highlights der jeweiligen Partien, das wird sich auch nicht ändern.

In der neuen Rechteperiode ab der Saison 2021/22 will der Streamingdienst dann um die Live-Rechte mitbieten. (pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren