Reporterin aus Wien wird Bundesliga-Linienrichterin

Sara Telek wird als erste Österreicherin bei einem heimischen Bundesliga-Spiel als Schiedsrichterin eingesetzt.

Beim Bundesligaspiel zwischen der WSG Tirol und dem Wolfsberger AC kommt es am kommenden Samstag um 17 Uhr zu einem Debüt der besonderen Art. Mit Sara Telek wird erstmals eine Österreicherin als Linienrichterin in der höchsten Spielklasse zum Einsatz kommen.

Das berichtet der "Kurier". Das Blatt sollte gut informiert sein. Der zweite Linienrichter des Spiels, Andreas Heidenreich, arbeitet im Sport-Ressort der Zeitung. Telek arbeitete laut eigenen Angaben auf ihrer Homepage 2014 beim Kurier in der "Wien-Chronik". Headschiedsrichter ist Julian Weinberger.

Telek ist vielen heimischen Fußball-Fans bereits durch ihre Schiedsrichter-Tätigkeit bis hoch zur Liga zwei und ihre Jobs als TV-Moderatorin bei "ostliga.tv" und "Schau TV" bekannt. Auch im "ORF Niederösterreich" und der Sportredaktion von "Ö3" war die 31-Jährige tätig.

Bisher kam in der Bundesliga nur eine Frau als Unparteiische zum Einsatz: Nicole Petignat (Schweiz) leitete vor 18 Jahren den 4:2-Sieg von Sturm gegen Ried.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen