TV-Reporterin stoppt galoppierendes Rennpferd

Hayley Moore sollte das Pferderennen eigentlich nur kommentieren. Nun wird sie als Heldin gefeiert. Das spektakuläre Video:

"Das hätte einen Preis verdient, das ist unglaublich", sagte ein TV-Kollege von Hayley Moore, als er das Video ihrer Tat sah. "Wenn es das ist, was Live-Reporter tun müssen, dann mach ich das nicht", führte der Kollege weiter aus. Doch was war genau passiert?

Die At-the-Races-Reporterin Hayley Moore berichtete von den Pferderennen im walisischen Chepstow, als sie bemerkte, dass das Pferd Give Em A Clump seinen Jockey Fran Berry abgeworfen hatte und ausgebüxt war. Doch statt sich in Sicherheit zu begeben, stellte sich Moore in den Weg des mit rund 50 km/h galoppierenden Hengstes. Dieser rannte die Frau zwar um, doch sie konnte das Halfter fassen und das Tier stoppen.

Erfahrung mit Rennpferden

Moore ist Tochter eines Pferdetrainers und Schwester des erfolgreichen Jockeys Ryan Moore, sie kennt sich also mit Rennpferden aus. "Ich bin es gewohnt, Pferde einzufangen. Aber nicht so!", sagte sie. Und weiter: "Der Hengst war ein wenig panisch, rannte auf Adrenalin. Er hat mich am Gesicht getroffen, deshalb bin ich gestürzt, aber es geht mir gut." Moore wird in den englischen Medien nun als Heldin gefeiert.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsPferd

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen