TV-Revolution! Sky sticht ORF bei Bundesliga aus

Keine Bundesliga mehr im ORF?
Keine Bundesliga mehr im ORF?Bild: GEPA-pictures.com
Die Entscheidung über die TV-Vermarktung der Bundesliga ab der kommenden Saison ist gefallen. Sky erhält die Exklusivrechte.

Ab dem Sommer 2018 bleibt der ORF-Bildschirm bei der Bundesliga schwarz. Pay-TV-Anbieter Sky sicherte sich für vier Jahre die Exklusivrechte an der Bundesliga. Das entschied die Klub-Konferenz am Dienstag. Ein TV-Vertrag muss noch unterzeichnet werden.

Das Paket umfasst alle 195 Spiele der neuen Zwölfer-Liga in allen Verbreitungswegen. Und das weltweit. Zusätzlich machte Sky auch bei der Produktion des Live-Signals das Rennen.

Die österreichische Bundesliga ist somit für die Sky-Abonnenten und über den Streamingdienst Sky Ticket empfangbar. Zur Wahl stehen alle Spiele in der Einzeloption sowie die Konferenz. Künftig sollen drei Spiele am Samstag und drei am Sonntag angesetzt werden.

ORF darf noch hoffen

Der ORF hat somit das Wettbieten gegen den Pay-TV-Kanal verloren. Der neue TV-Vertrag soll 28 Millionen Euro pro Saison einbringen. Bisher waren es 20 Millionen. Dafür sicherte sich Sky die Exklusivität.

Doch der ORF darf noch hoffen. Denn Pay-TV-Kanal Sky überlegt, ein Rechte-Paket für eine Highlight-Sendung anzubieten. Diese könnte der österreichische Rundfunk dann als Sublizenznehmer erwerben.

Außerdem sollen vier Spiele pro Saison im Free-TV laufen. Auch hierfür kann der ORF, aber auch Puls4 oder ServusTV ein Angebot legen. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen