TV-Sender steigt nach 30 Jahren aus der Formel 1 aus

Max Verstappen (l.), Sebastian Vettel und ein RTL-Mikro
Max Verstappen (l.), Sebastian Vettel und ein RTL-MikroImago Images
Paukenschlag im Formel-1-Zirkus! Der deutsche Privatsender RTL verliert nach 30 Jahren die Übertragungsrechte.

Lange hatten Formel-1-Fans die Wahl zwischen ORF1, Sky und RTL. Doch nicht mehr lange, denn der deutsche Privatsender steigt nach der Saison aus der Live-Berichterstattung aus. Die Rechtekosten sind zu hoch, teilte die TV-Station, die seit 1991 die PS-Königsklasse überträgt, mit. "Wenn Konkurrenten im Spiel sind, die bereit sind, das Doppelte zu bieten, muss man sich mit einem Ausstiegsszenario zwangsläufig auseinandersetzen", hieß es in einer Aussendung.

Verschwindet Formel 1 aus Free-TV?

Wohin die Rechte wandern, ist noch nicht klar. Spekuliert wird, dass die Formel 1 in Deutschland komplett aus dem Free-TV verschwindet. Auch in Österreich ist offen, auf welchem Sender ab 2021 Gas gegeben wird. Der ORF-Vertrag läuft aus, ServusTV gilt als möglicher Nachfolger.

RTL fokussiert sich im Sport nun voll auf Fußball. Neben Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft sicherte man sich Rechte an der Europa League und der neu geschaffenen Europa Conference League.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
RTLFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen