UFC-Kämpfer randaliert im Hotel und entwendet Taxi

UFC-Fighter Darren Till sorgte auf Teneriffa für Aufsehen. Zuerst verwüstete er sein Hotelzimmer, danach "borgte" er sich ein Taxi und fuhr davon.
Mehreren Medienberichten zufolge ist der britische UFC-Kämpfer Darren Till im Urlaub auf der spanischen Insel Teneriffa in Konflikt mit dem Gesetz geraten. Am 18. April randalierte er mit vier Kollegen im Hotelzimmer. Anschließend klauten sie ein Taxi.

Spur der Verwüstung

Laut der spanischen Zeitung "El Dia" zerstörten Till und sein Anhang mehrere Möbel. Außerdem sollen sie mit mehreren Feuerlöschern herumgesprüht haben. Daraufhin wurden sie aus dem Hotel geworfen.

Danach riefen die Männer ein Taxi. Während der Fahrer das Gepäck einlud, setzten sie sich ins Auto und fuhren einfach davon. Kurz darauf wurden sie jedoch von der Polizei angehalten und verhaftet.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Nachdem Till und seine Komplizen zwei Tage im Gefängnis festgehalten wurden, führte man sie einem Richter vor. Dieser verurteilte den UFC-Fighter und einen weiteren Mann zu einer Geldstrafe in Höhe von 800 Euro wegen Sachbeschädigung und Diebstahl.

Darüber hinaus muss die Gruppe insgesamt 10.000 Euro Schadenersatz an das Hotel zahlen. (Heute Sport)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
NewsSportFußball

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren