Umbruch bei Real Madrid: Halber Kader vor dem Aus

Bei Real Madrid stehen große Veränderungen bevor. Während nach Neuzugängen gesucht wird, soll die Hälfte des Kaders das Team verlassen.

Nach einer völlig misslungenen Saison steht Real Madrid kurz vor einem Riesen-Umbruch. Nach einer Spielzeit ohne Titel wird bei den "Königlichen" kein Stein auf dem anderen gelassen. Auf der Streichliste von Trainer Zinedine Zidane stehen offenbar 13 Spieler – also mehr als die Hälfte des Kaders.

Stars wie Gareth Bale oder Isco sollen gehen, im Gegenzug werden große Namen wie Eden Hazard oder Paul Pogba als Neuzugänge gehandelt. Auf einer Pressekonferenz auf mögliche Abgänge angesprochen, sagte Zidane: "So ist das Leben. Auch wenn wir Champions League-Titel gewonnen haben, gibt es Spieler, die weniger zum Zug kommen. In einer Mannschaft ist das immer so. Ich werde Spielern sagen, dass ich nicht auf sie zähle, und werde ehrlich sein."

Ganz oben auf der Streichliste steht offenbar Gareth Bale. Der Waliser hat bei den "Königlichen" nie so ganz die enormen Erwartungen erfüllen können. Nun sollen sich Zidane und die Real-Verantwortlichen einig sein, dass der Rekordzugang den Klub verlassen muss. 101 Millionen Euro zahlte Madrid im Sommer 2013 für den Flügelspieler. In etwa die gleiche Summe wird bei einem Abgang wohl erneut fällig sein. Manchester United und Ex-Klub Tottenham werden als potenzielle Abnehmer gehandelt.

Doch Bale soll nur die Spitze des Eisbergs sein. Auf der Streichliste sollen sich auch Jesus Vallejo, Sergio Reguilón, Marcos Llorente, Federico Valverde, Brahim Diaz, Dani Ceballos und Mariano Diaz befinden. Mit Karim Benzema, Isco und Marcelo stehen zudem drei Leistungsträger der letzten Jahre vor einer ungewissen Zukunft. Bei ihnen wird es wohl auf Reals Aktivitäten am Transfermarkt ankommen.

Genauere Hinweise offenbart der Teamchef jedoch nicht. "Es wird über viel geredet, was die nächste Saison betrifft. Man muss alle Spieler respektieren, die hier sind", so Zidane.

Auch auf der Torwartposition kündigt sich Veränderung an. Mit Thibaut Courtois, Keylor Navas und Luca Zidane stehen aktuell drei Keeper in Reals Kader. Die Verträge der beiden Letzeren laufen im kommenden Sommer aus. Wer in der nächsten Saison das Tor hüten wird, lässt Zidane offen. "Wir beenden die aktuelle Saison mit drei sehr guten Torhütern, was die Nächste betrifft, werden wir sehen"

Zudem könnte auch Weltmeister Raphaël Varane den Hauptstadtklub im Sommer verlassen. Allerdings soll der 25-Jährige selbst an einen Abgang denken. Mangelnde Anerkennung soll beim Franzosen Wechselgedanken erweckt haben.

Da ist für einen heißen Transfer-Sommer gesorgt.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen