Unbekanntes "Monster" fraß riesigen Weißen Hai

In Australien herrscht Aufruhr unter Meeresforschern: Ein drei Meter langer Weißer Hai ist vor der Küste von einem mysteriösen Seemonster gefressen worden, berichtet "news.com.au". Tatsächlich ist der Fall rätselhaft: Der Hai hat eigentlich keine natürlichen Feinde außer dem Menschen und die von einem Sender übermittelten Daten deuten auf eine unbekannte Meereskreatur hin.

In Australien herrscht Aufruhr unter Meeresforschern: Ein drei Meter langer Weißer Hai ist vor der Küste von einem mysteriösen Seemonster gefressen worden, berichtet "news.com.au". Tatsächlich ist der Fall rätselhaft: Der Hai hat eigentlich keine natürlichen Feinde außer dem Menschen und die von einem Sender übermittelten Daten deuten auf eine unbekannte Meereskreatur hin.

Der Weiße Hai war von Forscher zu Beobachtungszwecken mit einem Peilsender ausgestattet worden, der an einem Strand in Australien gefunden wurde. Seitdem lassen die ausgewerteten Daten den Experten keine Ruhe mehr. Der Bewegungsablauf zeigt, dass der Hai erst versuchte, schnell zu entkommen, dann plötzlich 580 Meter in die Tiefe gerissen wurde und schließlich einem Temperaturanstieg von 7 auf 25 Grad ausgesetzt war - dies sei nur dadurch zu erklären, dass der Hai im Verdauungssystem einer viel größeren Kreatur gelandet war.

Auch der Rest der Daten passt zur Theorie eines Meeeresmonsters. Der Sender bewegte sich acht Tage weiter und trieb schließlich an die Meeresoberfläche - wurde also höchstwahrscheinlich vom Angreifer ausgeschieden. Darüber, worum es sich bei dem Monster handeln könnte, sind die Forscher uneins. Das Tier müsse mindestens 5 Meter lang und 2 Tonnen schwer sein, um eine Gefahr für einen solch großen Hai darstellen zu können.

Riesenhai, Megakrake, bisher noch nie gesehenes Monster - wer hat den Hai gefressen? Der aufsehenerregende Fall wird nun auch Mittelpunkt des Dokumentarfilms des Smithonian-Instituts mit dem Titel ".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen