Unglaublicher Winner: Murray hat Nerven wie Drahtsei...

Andy Murray gewann das ATP-Turnier im Londoner Queen's Club. Im Finale holte der Schotte einen Zauberschlag aus dem Köcher.

Das Rasenturnier gilt als wichtigster Vorbereitungsevent für den Grand Slam in Wimbledon. Nach Anfangsschwierigkeiten bekam Murray seinen Finalgegner Jo-Wilfried Tsonga immer mehr in Griff.

Im entscheidenden dritten Satz lag der Weltranglistenvierte knapp mit 3:6, 7:6, 4:3 und 40:0 in Führung als er den Sensationsschlag auspackte. Mit einem sogenannten Tweener - der Ball wird zwischen den Beinen geschlagen - stellte Murray auf 5:3 und gewann wenig später auch den Satz mit 6:4.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen