Ur-Rapidler Payer vermittelt nun Rapidler

Rapid-Legende Helge Payer wechselte die Seiten und fädelt grün-weiße Transfers ein. "Heute" verrät er die Hintergründe.
Der Wechsel von Dejan Ljubicic in die USA wird konkret. Heute fliegt das 22-jährige Rapid-Eigengewächs nach Chicago, um letzte Details zu klären. Mit an Bord: Helge Payer. Und das ist kein Zufall.

Der Ex-Tormann und -Trainer kümmert sich um das Geschäftliche, ist seit 2014 als Berater tätig. „Ich würde mich eher als Karriere-Coach bezeichnen. Ich begleite Spieler auf ihrem Weg, auch mental", sagt Payer im „Heute"-Gespräch. „Während ich bei Rapid war, habe ich meine Tätigkeit aber ruhend gestellt."

Zu groß wäre der Interessenskonflikt gewesen. Denn Fakt ist: Ljubicic ist nicht der erste Deal, bei dem der 40-Jährige seine Finger im Spiel hat. Auch den Wechsel von Ex-Admiraner Sasa Kalajdzic zu Stuttgart und den Transfer von St.-Pölten-Kicker Husein Balic zum LASK fädelte Payer mit seinem Kollegen Sascha Empacher von der Agentur SPOCS-rocks ein.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Beide Spieler waren zuvor in Hütteldorf ein Thema. Dafür verhalf Payer Rapid zum gewinnbringenden Abgang von Aliou Badji.



Obwohl der Ex-ÖFB-Keeper nun auf Manager-Ebene voll durchstartet, bleibt er dem ORF als TV-Experte weiter erhalten. „Das wurde alles vorab mit dem Sender abgeklärt", stellt Payer klar.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballBundesligaSK Rapid WienHelge PayerErich Elsigan

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen