Usain Bolt erfolgreichster WM-Athlet aller Zeiten

Bild: David J. Phillip (AP)
Usain Bolt hat sich am Schlusstag der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Moskau zum erfolgreichsten WM-Athleten der Geschichte gekrönt. Mit der jamaikanischen 4 x 100-m-Staffel gewann er nach den Titeln über 100 m und 200 m das dritte Gold bei diesen Titelkämpfen.


Mit damit 8 Gold- und zwei Silbermedaillen überflügelte er den US-Amerikaner Carl Lewis (8/1/1). Für Bolt ist es das vierte Triple bei einem Großereignis nach WM 2009 sowie Olympia 2008 und 2012.

Jamaika holte sich den Staffelsieg in der Jahresweltbestzeit von 37,36 Sekunden vor den USA (37,66) und Kanada (37,92). Die ursprünglich drittplatzierten Briten wurden disqualifiziert. Ebenfalls mit drei Goldmedaillen kehrt seine Landsfrau Shelly-Ann Fraser-Pryce aus Russland heim.

Als Topfavorit lief die jamaikanische Männer-Staffel in der Besetzung Nesta Carter, Kemar Bailey-Cole, Nickel Ashmeade und Bolt das Gold in der Jahresweltbestzeit von 37,36 Sekunden vor den USA (37,66) und Kanada (37,92) nach Hause. Vor zwei Jahren bei der WM in Daegu vermasselte er sich mit einem Fehlstart um 100-m-Finale den Dreipunkter selbst.

Bolt kann in Rio 2016 Allzeit-Rekord aufstellen

Dass er längst "jeden Respekt vor Carl Lewis verloren" hat, daraus hat Bolt nie einen Hehl gemacht, denn der große Karl bezichtigt die jamaikanischen Athleten schon seit Jahren ganz offen des Dopings - was dem Superstar, der sich zu diesem Thema in Moskau nicht mehr äußern wollte, freilich missfällt.

In der WM-Historie wurde Lewis nun auf Platz zwei verdrängt, bei Olympischen Spielen führt er aber mit 9:6-Goldmedaillen. Gewinnt Bolt in Rio de Janeiro abermals drei Titel, stellt er den Gleichstand an Titeln her. Für ganz vorne würde es trotzdem nicht reichen, denn Lewis hat auch eine Silbermedaille auf der Habenseite. Eine Disziplin dazuzunehmen (Weitsprung, 400 m), schließt Bolt derzeit aus.

"Ich bin stolz auf mich"

"Zu gewinnen fühlt sich gut an, dafür habe ich trainiert", sagte Rekordmann Usain Bolt. "Ich arbeite hart, um alle Widerstände zu überwinden, die sich mir in den Weg stellen. Ich bin stolz auf mich. Ich werde mit meiner Arbeit fortfahren, um so lange wie möglich zu dominieren. Was ich nächstes Jahr tun werde, weiß ich noch nicht, das wird mein Trainer entscheiden".

Bei den Frauen setzten sich im Staffelbewerb ebenfalls die Läuferinnen von der Karibikinsel durch, womit Fraser-Pryce Moskau wie Bolt dreifach gold-dekoriert verlässt. Nach Carrie Russell, Kerron Stewart und Schillonie Clavert übernahm Schlussläuferin Fraser-Pryce das Staffelholz und brachte es im WM-Rekord und der Jahresweltbestzeit von 41,29 Sek. vor den USA (42,75) und Großbritannien ins Ziel. Frankreich  - ursprünglich auf Silber - wurde nachträglich disqualifiziert.

Gastgeber im Medaillenspiegel vorne - kein Weltrekord

Die Medaillenwertung gewann Gastgeberland Russland mit 7 Gold-, 4 Silber- und 6 Bronzemedaillen vor den USA (6/13/6) und Jamaika (6/2/1). Zum vierten Mal bei Welttitelkämpfen nach Athen 1997, Edmonton 2001 und Osaka 2007 hat es keinen Weltrekord gegeben. Im Rahmen der WM wurden im Kampf gegen Doping 1.900 Blut- und 600 Urinkontrollen durchgeführt. Die nächste WM geht 2015 im Olympiastadion von Peking in Szene.

Das Leben des Usain Bolt auf Seite 2!

Steckbrief:

USAIN BOLT (26 Jahre):

Geboren: 21. August 1986 in Trelawny (Jamaika)

Wohnorte: Kingston, London

Größe/Gewicht: 1,96 m/94 kg

Familienstand: ledig

Trainer: Glen Mills

Website: http://www.usainbolt.com/

Ausrüster: Puma

Größte Erfolge:

* Olympia: Gold über 100 und 200 m sowie mit der Staffel über

           4 x 100 m (Weltrekord) 2012 in London

           Gold über 100 und 200 m sowie mit der Staffel über 4 x

           100 m (jeweils mit Weltrekord) 2008 in Peking

* WM: Gold über 100 m, 200 m (jeweils mit Weltrekord) sowie mit

      der Staffel über 4 x 100 m 2009 in Berlin

      Gold über 200 m und mit der Staffel über 4 x 100 m (Weltrekord)

      2011 in Daegu

      Gold über 100 m, 200 m sowie mit der Staffel über 4 x 100 m

      2013 in Moskau

      Silber über 200 m und 4 x 100 m 2007 in Osaka

* Junioren-WM: Gold 2002 über 200 m als 15-Jähriger

* Weltrekordler über 100 und 200 m sowie 4 x 100 m

* Weltsportler der Jahre 2009, 2010 und 2013

* Welt-Leichtathlet der Jahre 2008, 2009, 2011 und 2012

 Bestzeiten - 100 m:  9,58 Sek. (Weltrekord/16.8.2009 Berlin)

              200 m: 19,19 Sek. (Weltrekord/20.8.2009 Berlin)
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen