Ist Fernbeziehung schuld an Hudgens Liebes-Aus?

Vanessa Hudgens und Austin Butler haben sich nach acht gemeinsamen Jahren getrennt. Zu große räumliche Distanz könnte der Grund gewesen sein.
In Hollywood haben es innige Beziehungen meist schwer, aber die von Teenie-Star Vanessa Hudgens (31) und Austin Butler (28) stand eigentlich unter einem guten Stern.

Bereits 2011 flogen die Funken zwischen der "High School Musical"-Darstellerin und dem Jungschauspieler aus "Once upon a Time... in Hollywood". In kürzester Zeit waren die beiden unzertrennlich und ließen die Öffentlichkeit via Social Media an ihrem Liebesglück teilhaben.

Liebesbotschaften über Social Media



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Von Pärchen-Grüßen aus dem Urlaub bis hin zu gegenseitigen Liebesbotschaften war alles dabei. So schwärmte Vanessa an Austins Geburtstag im letzten August noch von ihrer "großen Liebe", ihrer "besseren Hälfte", ihrem "besten Freund" und vom "Ein und Alles".



Ihr letztes gemeinsames Foto veröffentlichte Hudgens zu Halloween. Es zeigt das Paar zwar in düsteren Kostümen, aber in inniger Umarmung. Spekulationen über ein Beziehungsende kamen Ende letzten Jahres auf, als zum ersten Mal keiner der beiden ein gemeinsames Weihnachts- oder Silvesterfoto veröffentlichte.



Liebe auf Distanz



So musste sich das Liebesmärchen doch der Realität geschlagen geben. Vanessa Hudgens und Austin Butler hätten ihre Liebe in den nächsten Monaten auf Distanz leben müssen: Für die Netflix-Produktion "The Princess Switch 2" arbeitet sie in England, während er in Australien für Baz Luhrmans Elvis-Biographie vor der Kamera stehen wird. Vermutlich hatte das Paar schon im Vorfeld Bedenken, eine Fernbeziehung zu führen, und trennte sich nach acht gemeinsamen Jahren.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mk TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneStarsVanessa Hudgens

CommentCreated with Sketch.Kommentieren