Gelähmte Schwimmerin bekommt Job bei Strache

Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache verspricht Vanessa Sahinovic eine Anstellung. Außerdem hat er große Pläne mit der Formel E.

Heinz-Christian Strache ist auf Arbeitsbesuch in Aserbaidschan. Dort traf der Vizekanzler und Sportminister seinen Amtskollegen Azad Rahimov. Der FPÖ-Politiker gab bei dieser Gelegenheit ein Jobversprechen ab und erläuterte seine Pläne mit der Formel E.

Sahinovic im Fokus

Thema beim Auslandsbesuch war unter anderem das Schicksal von Vanessa Sahinovic. Die damals 15-jährige Schwimmerin wurde bei den Jugendspielen in Baku am Gehsteig von einem Shuttlebus überrollt. Seither ist sie querschnittgelähmt. Erst nach langem Kampf sicherte ihr das Veranstalterland eine Entschädigung von 500.000 Euro zu. Aserbaidschans Sportminister Rahimov gibt zu: "Der Vorfall hat die Beziehungen zu Österreich etwas überschattet."

Job bei Strache

Nun aber bekommt Sahimovic von mehreren Seiten Hilfe. Mit der Entschädigung wird das Haus der Familie behindertengerecht ausgebaut. Strache fügt hinzu: "Wir kümmern uns darum, dass das Mädchen eine Planstelle im Sportministerium erhält."

Formel-E-Plan

Österreichs Sportminister hat auch Pläne für den Motorsport, konkret mit der Formel E. Die Elektro-Rennserie soll in absehbarer Zeit durch die Wiener City flitzen. (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AserbaidschanGood NewsSport-TippsUnfallFPÖTeam HC Strache

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen