Vastic feiert Rückkehr zur Wiener Austria

Der erste prominente Austria-Neuzugang der Wintertransferzeit heißt Ivica Vastic. Der Ex-Nationalteamstürmer kehrt im Sommer nach Wien zurück. Er übernimmt für drei Jahre das Traineramt bei den Austria Amateuren in der Regionalliga Ost.

Ivica Vastic beendet nach einem Jahr sein erstes Trainerengagement bei Waidhofen und wird künftig die sportlichen Geschicke bei den Austria Amateuren leiten. Der Ex-Internationale bleibt somit in derselben Liga. Denn ab Sommer dürfen die Amateure nur mehr in der Regionalliga Ost auflaufen. Unterstützung erhält Vastic von Robert Sara, der Co-Trainer bleibt. Dem jetzigen Coach Hans Dihanich wird ein Platz im Scouting der Violetten angeboten.
 

Ermöglicht hat den Vastic-Wechsel FAK-Sponsor Harreither, der neben den Wienern auch Partner von Vastic ist. Sportvorstand Thomas Parits freut sich über die Rückkehr des früheren Austria-Spielers: "Ivo will als Trainer bei der Basis anfangen und nicht gleich eine Bundesligamannschaft trainieren. Ich bin froh, dass wir ihn zurück zur Austria bringen konnten."
 

Junge sollen von Ivos Erfahrung profitieren

In der Regionalliga Ost soll eine junge Truppe an die Kampfmannschaft herangeführt werden. Für diese Aufgabe soll Vastic mit all seiner Erfahrung als Nationalteam- und Vereinsspieler der richtige Mann sein. Für die Austria hat er in 67 Spielen zwischen 2003 und 2005 immerhin 14 Tore erzielt.
 

Cheftrainer Karl Daxbacher kennt Vastic aus gemeinsamen Zeiten in Linz: "Ivo war einer derjenigen, die damals meine Verpflichtung beim LASK extrem befürwortet haben. Die Zusammenarbeit mit ihm war in Linz immer unkompliziert. Er hat sich nie als Star präsentiert. Ich weiß, wie er tickt. Die Basis für ein gutes Teamwork bei der Austria ist sicher da."
 

sportnet.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen