Verfolgungsjagd am Gürtel – Wiener fährt auf Beamten los

Nach einer wilden Verfolgungsjagd gelang es der Polizei schließlich, den Mann zu schnappen.
Nach einer wilden Verfolgungsjagd gelang es der Polizei schließlich, den Mann zu schnappen.Leserreporter
Nachdem sich ein Wiener Samstagfrüh weigerte, bei einer Polizeikontrolle anzuhalten, kam es zu einer Verfolgungsjagd. Er wurde festgenommen.

Am Samstag kontrollierte die Polizei gegen 8.00 Uhr die Geschwindigkeiten der Autolenker auf dem Wiedner Gürtel. Dabei wurde ein Fahrzeug von den Beamten angehalten – doch der Lenker, ein 20-jähriger österreichischer Staatsbürger, weigerte sich, stehen zu bleiben. Er bog stattdessen in eine Seitengasse ab. Nachdem er in dieser Gasse nicht weiterfahren konnte, drehte er um und beschädigte bei dem Fahrmanöver geparkte Autos.

Wollte Polizisten anfahren

Mehr lesen: Jugendlicher klettert auf Tank-Wagon und stirbt fast

Polizisten versuchten ihn anzuhalten, doch der 20-Jährige weigerte sich, stehen zu bleiben. Im Gegenteil: Der Wiener versuchte sogar, einen der Polizeibeamten anzufahren. Um das zu verhindern, schoss der Beamte auf seinen Autoreifen. Der Fahrer konnte schließlich im Bereich der Gumpendorfer Straße angehalten und verhaftet werden. Die Polizei ermittelt, der 20-Jährige befindet sich in Polizeigewahrsam. 

Weiterlesen: Feuer! Wiener mussten nachts ihre Wohnungen verlassen

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Nav-Account and Time| Akt:
LPD WienMariahilfAutoPolizeiZuger Polizei

ThemaWeiterlesen