Verletzter Arnautovic verpasst das restliche Jahr

Bittere Nachrichten aus London. ÖFB-Star Marko Arnautovic kann 2018 kein Spiel mehr bestreiten. Der West-Ham-Legionär verletzte sich gegen Cardiff.
West Ham United muss einige Spiele auf seine menschgewordene Lebensversicherung verzichten. Marko Arnautovic ist im Angriff der Londoner das Um und Auf, wird im dichten Dezember-Programm der Premier League aber vom eigenen Körper im Stich gelassen.

Arnautovic laboriert schon seit geraumer Zeit an einer Knieverletzung. Er spielte – auch für das ÖFB-Team – trotz Schmerzen. Am Dienstagabend musste er im Heimspiel gegen Cardiff (3:1) wegen Oberschenkelproblemen vorzeitig ausgewechselt werden. Mit schmerzverzerrter Miene humpelte er vom Platz.

Jetzt ist klar warum. Arnautovic zog sich eine Verletzung an der hinteren Oberschenkelmuskulatur zu, wie sein Trainer Manuel Pellegrini bestätigte.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die neuerliche Blessur zwingt den 29-Jährigen zu einer Pause. Die genaue Diagnose bleibt West Ham seinen Fans bisher noch schuldig. Eines sickerte jedoch schon durch: Arnautovic wird im Dezember kein Spiel bestreiten.

Das ist für den Klub besonders bitter. Denn: Der letzte Kalendermonat ist in England traditionell besonders dicht mit Spielterminen vollgestopft. Arnautovic wird mindestens fünf davon versäumen.

In der aktuellen Saison kommt der Wiener in 13 Einsätzen auf fünf Tore und zwei Assists. Auf seinen nächsten Volltreffer müssen wir leider bis 2019 warten.

(SeK)

Team der 16. Runde



Team der 15. Runde



Team der 14. Runde



Team der 13. Runde



Team der 12. Runde



Team der 11. Runde



Team der 10. Runde



Team der 9. Runde



Team der 8. Runde



Team der 7. Runde



Team der 6. Runde



Team der 5. Runde



Team der 4. Runde



Team der 3. Runde



Team der 2. Runde



Team der 1. Runde

(Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
LondonSportFußballPremier LeagueWest Ham UnitedMarko Arnautovic

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren