Verliert der ORF auch die TV-Rechte der Formel 1?

Bis 2021 hat der ORF die TV-Rechte für die Formel 1. Für die Zeit danach droht die Königsklasse des Motorsports aber aus dem Free-TV zu verschwinden.
Eines steht außer Frage: Dass die Formel 1 im ORF zieht. Den Grand Prix von Aserbeidschan verfolgten eine halbe Million Österreicher im öffentlichen-rechtlichen Fernsehen mit. "Ich bin sehr zufrieden, wie die Formel 1 performt", erklärt ORF-Sportchef Hans Peter Trost.

Trotz dieser tollen Quoten ist die Zukunft der Formel 1 im ORF aber ungewiss. Der aktuelle Vertrag mit dem Rechte-Inhaber "Liberty Media" läuft noch bis einschließlich der Saison 2020 - doch viele Fans fürchten, dass mit 2021 die Königsklasse des Motorsports aus dem frei empfangbaren Fernsehen verschwindet.

F1-Boss: "Möchten so viele Zuseher wie möglich erreichen"



CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Gefüttert" wird diese Angst durch die Erklärung von "Liberty Media", das künftig auf Pay-TV setzen will um so die Einnahmen noch weiter in die Höhe zu treiben. Gleichzeitig weiß das Unternehmen rund um Eigentümer Chase Carey aber , dass der Umstieg auf das Bezahl-Fernsehen auch Probleme mit sich bringen kann. Wie etwa in Frankreich, wo seit dem Umstieg auf Pay-TV die Menschen zunehmend das Interesse an der Formel 1 verlieren.

Wie die Zukunft der Formel 1 in Österreich im österreichischen TV aussehen kann, wird jetzt das Beispiel Deutschland zeigen. Bei unseren Nachbarn laufen die Verträge von RTL und Sky mit der aktuellen Saison aus, die Verhandlungen für die Zeit danach laufen auf Hochtouren.

Als wahrscheinlichste Ergebnis der Gespräche gilt erneut ein Mix aus Free- und Pay-TV. "Wir möchten so viele Zuschauer wie möglich auf allen Plattformen erreichen", verriet Carey zuletzt auf Servus TV. "Da müssen wir neue Möglichkeiten finden. Ob Free-TV, Pay-TV, digitale oder soziale Medien - all das gehört zum Mix dazu."

Terence Hill und Bud Spencer statt der Formel 1?



ORF-Mann Trost gibt sich weiterhin vorsichtig. "Es ist alles möglich", erklärt er. Heißt im Klartext: Die Formel läuft auch ab 2021 weiterhin im ORF. Die zweite Möglichkeit: Im ORF laufen in vier Jahren die üblichen Sonntags-Nachmittag-Filme, während Hamilton, Vettel und Co. ihre Runden drehen. (AK)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. AK TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSportMotorsportFormel 1Formel 1