Vermisst! Suche mit Hunden und Helis nach Wienerin (52)

Polizeihubschrauber des Innenministeriums am 21. Oktober 2013 am Flughafen Graz Thalerhof
Polizeihubschrauber des Innenministeriums am 21. Oktober 2013 am Flughafen Graz Thalerhofpicturedesk.com/EXPA/Erwin Scheriau
Ein Großaufgebot der Polizei sucht im Bezirk Murau nach einer abgängigen Wienerin. Die Zeit drängt, denn die Frau soll dringend Medikamente benötigen.

Bereits am Dienstagvormittag (21. Juli) ist eine in Wien lebende Frau aus dem Wohnhaus ihrer Schwiegermutter in Scheifling abgängig. Seither wurde die 52-Jährige nicht mehr gesehen. Ihr besorgter Ehemann hatte unmittelbar nach ihrem Verschwinden eine Abgängigkeitsanzeige bei der Polizei aufgegeben, die sofort mit einer großangelegten Suchaktion startete.

Bei der Suche beteiligten sich Einsatzkräfte der Polizei, der Freiwilligen Feuerwehr Katsch und der Bergrettung. Zudem wurden zwei Polizeihubschrauber, Polizeihunde, ein Boot der Freiwilligen Feuerwehr sowie Mantrailing-Hundeführer eingesetzt.

Zeugenaufruf

Trotz der umfangreichen Fahndungsmaßnahmen im Großraum Scheifling konnte die Frau bis dato nicht aufgefunden werden. Die 52-Jährige leidet laut Angaben des Ehemannes bereits seit Jahren an einer psychischen Krankheit, die Einnahme von Medikamenten ist dahingehend dringend notwendig. Die Polizei bittet nun Zeugen, sich mit etwaigen Wahrnehmungen oder Auskünften zu melden.

Personsbeschreibung

Die Gesuchte ist rund 165 Zentimeter groß, von korpulenter Statur und Brillenträgerin. Sie hat schulterlanges, rotbraunes-Haar und eine auffällige Narbe am Hals. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie dunkle Jeans, ein hellblaues T-Shirt und helle Turnschuhe.

Sachdienliche Hinweise werden von der Polizeiinspektion Scheifling unter der Telefonnummer 059133/6363 entgegengenommen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolizeieinsatzScheiflingMurauSteiermarkWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen