Verstappen: Das ist der Gummi-Poker gegen Vettel

Sebastian Vettel startet heute von der Pole-Position in das Formel-1-Rennen in Kanada. Harter Rivale: Red-Bull-Star Max Verstappen. Er hat einen starken Plan.

Wer gewinnt heute (20.10 Uhr) das Formel-1-Rennen in Kanada? Ferrari-Star Sebastian Vettel hat sich mit Platz eins im Qualifying in eine gute Ausgangslage gebracht. Die Power-Strecke in Übersee lässt auch die Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas hoffen. Und welche Rolle spielt Max Verstappen? Der Red-Bull-Pilot lauert mit einer kuriosen Taktik auf den Sieg.

Sehr weiche Reifen



Verstappen geht von Platz drei ins Rennen. Die Boliden des Austro-Rennstalls gelten wegen der fehlenden PS in Kanada eher als Außenseiter. Doch der Niederländer überraschte im Qualifying die Konkurrenz, indem er als erster Pilot auf die rosaroten Hypersoft-Reifen setzte. Diese Pneus sind pro Runde um 1,1 Sekunden schneller als die lilafarbene Ultrasoft-Reifen von Pole-Setter Vettel. Problem: Die Reifen bauen extrem schnell ab. Verstappen benötigt also einen Traumstart, um einen ausreichenden Vorsprung zu holen.

Rivalen überrascht

Vettel ist vom Red-Bull-Reifenpoker völlig überrascht. "Ich weiß nicht, warum sie auf diesem Reifen starten", meint der Deutsche. Verstappen liefert die Begründung: "Es ist mit unserem unterlegenen Motor schwer auf dieser Strecke mit den langen Geraden die Pole herauszufahren. Im Rennen sind wir besser." Bei Mercedes gibt man sich vor dem Rennen vorsichtig. Motorsportchef Toto Wolff: "Im Dreikampf um den Titel dieses Jahr zählt jede kleinste Kleinigkeit. Natürlich hätte uns das Motoren-Upgrade hier auf der Powerstrecke geholfen. Aber es war uns zu risikoreich. Ein Ausfall ist in dieser spannenden Saison schmerzlicher als ein zehnter Platz." (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KanadaGood NewsSport-TippsMotorsportFormel 1Red Bull RacingMax Verstappen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen