Verstappen immer noch sauer: "So feiert man nicht!"

Max Verstappen
Max Verstappenpicturedesk.com
Der Grand Prix von Ungarn steht auf dem Programm und damit geht auch das Duell zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in die nächste Runde.

Der Holländer ist immer noch sauer auf seinen WM-Rivalen, der ihn in Silverstone von der Strecke geschossen hatte.

Während Verstappen nach seinem 51G-Crash im Copse-Corner im Spital untersucht wurde, fuhr der Brite vor heimischem Publikum zum Sieg.

Das stößt Verstappen immer noch bitter auf: "So feiert man so einen Sieg nicht! Aber das zeigt eben wie Mercedes wirklich ist!"

Der Red-Bull-Star erzählt auch, dass ihn Hamilton nach dem Crash angerufen hatte, Details wollte er aber keine verraten.

"Ich habe nichts falsch gemacht!"

"Er hat es einfach falsch eingeschätzt in der Kurve. Ich habe nichts falsch gemacht. Ich bin hart, aber nicht aggressiv gefahren, sonst hätte ich ihn in die Wand gedrückt", schildert Verstappen den Unfall aus seiner Sicht.

Red Bull lässt indes nicht locker, fordert immer noch eine härtere Bestrafung für Hamilton. Am Nachmittag legte der Rennstall der FIA neue "belastende Beweise" vor.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen