Hamilton rast im zweiten Training zur Bestzeit

Lewis Hamilton
Lewis HamiltonBild: imago sportfotodienst
Lewis Hamilton steht unmittelbar vor der neuerlichen Krönung. Der britische WM-Leader kann sich schon am Sonntag beim Grand Prix der USA seinen sechsten WM-Titel holen. Seine Topform stellte der 34-Jährige am Freitagnachmittag unter Beweis.
Der Mercedes-Pilot hatte im zweiten Freien Training zum Grand Prix von Austin mit 1:33,232 die Freitags-Bestzeit aufgestellt. Am Freitagvormittag hatte sich der WM-Führende mit Rang sieben und 1,4 Sekunden Rückstand noch nobel zurückgehalten.

Als erster Verfolger hatte Ferrari-Shootingstar Charles Leclerc 0,301 Sekunden Rückstand. Max Verstappen landete mit 0,315 Sekunden auf dem dritten Rang. Der niederländische Red-Bull-Pilot hatte am Freitagvormittag bei ungewohnt kühlen 9 Grad Celsius noch die Bestzeit aufgestellt.

Sebastian Vettel musste sich mit Rang vier begnügen (+0,658). Der einzige verbliebene Hamilton-Rivale im Kampf um den WM-Titel, Teamkollege Valtteri Bottas, landete auf dem fünften Rang (+0,813). Der Finne müsste alle verbleibenden Rennen gewinnen, um noch eine Chance auf den Titel zu haben.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mit einem Crash hatte Haas-Pilot Romain Grosjean in der Anfangsphase des zweiten Trainings eine Rote Flagge ausgelöst, Frontpartie und die Radaufhängung links vorne an seinem Boliden zerstört.

Auf der unruhigen Strecke hatten die Piloten ihre Probleme, kämpften mit Übersteuern und den Track-Limits. Die Rennleitung achtet besonders in der Kurve 19 darauf, dass die Piloten nicht zu weit werden.





Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportMotorsportFormel 1Red Bull Racing

CommentCreated with Sketch.Kommentieren