Verteidiger Riegler schießt Ried zum Sieg

Vorhang auf für die Frühjahrssaison in der Fußball-Bundesliga: Ried feierte am Samstag gegen Schlusslicht FC Wacker Innsbruck trotz numerischer Unterlegenheit einen 3:0-Sieg. Wiener Neustadt gewann das Niederösterreich-Derby gegen die Admira mit 2:1.

Die SV Ried hat zum Frühjahresauftakt der Fußball-Bundesliga einen Favoritensieg gelandet. Matchwinner für die Rieder war Verteidiger Jan-Marc Riegler mit seinen ersten beiden Saisontoren. Dabei sah Rieds Gernot Trauner nach einer Notbremse bereits in der 30. Minute die Rote Karte.

Die Oberösterreicher starteten vor 3.500 Zuschauern deutlich besser. Riegler profitierte bei seinem ersten Treffer von einem Patzer von Wackers Routinier Szabolcs Safar. Der Torhüter griff nach einem Eckball daneben, Rieds Innenverteidiger staubte ab (10). Nach einem Stangenschuss stand er in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nach Vorarbeit von Gartler und Reifeltshammer noch einmal goldrichtig.

Wacker erarbeitete sich nach der Pause deutlich mehr Spielanteile, blieb aber im Angriff zu ineffizient und ideenlos. Die Chance auf eine Wende ließ Wallner liegen, der in der 47. Minute aus wenigen Metern an Gebauer scheiterte. Walch sorgte in der Nachspielzeit noch für den dritten Treffer (91.), danach durfte auch der eingewechselte Toni Vastic sein Debüt in der Bundesliga geben.

Neustadt nutzt Admira-Nickerchen nach Pause

Der SC Wr. Neustadt hat sich im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga etwas Luft verschafft. Die Elf von Heimo Pfeifenberger gewann am Samstag zum Start der Frühjahrsmeisterschaft das Niederösterreich-Derby gegen die Admira mit 2:1 (0:1).

Der Admiraner Ouedraogo verwertete in der 38. Minute eine Vorlage von Schwab wunderschön zur Führung. Doch in den ersten Minuten nach der Pause wurden die Hoffnungen der Admira zerstört, sie fand danach kein Mittel und blieb ohne zwingende Torchance.

Die Blau-Weißen drehten mit einem Doppelschlag unmittelbar nach der Pause die Partie zu ihren Gunsten. Schiedsrichter Krassnitzer hatte nach einer Schwalbe von Hofbauer fälschlicherweise auf Elfmeter entschieden. Hlinka verwertete sicher zum 1:1 (48.). Nur zwei Minuten später schlugen die Gäste neuerlich zu. Ramsebner verlängerte per Kopf einen Eckball, Tadic musste einen Meter vor der Linie nur noch seinen Kopf hinhalten (50.). Jürgen Macho, der im Winter von der Admira verpflichtet worden ist, hatte bei den zwei Gegentreffern keine Chance.

Keine Tore in Mattersburg

Der SK Sturm Graz hat es zum Frühjahrsauftakt in der Fußball-Bundesliga verabsäumt, zumindest für einen Tag punktemäßig mit dem Tabellendritten Rapid gleichzuziehen. Die Steirer (36 Punkte) mussten sich auswärts beim SV Mattersburg (22) mit einem torlosen Remis begnügen und haben zwei Zähler Rückstand auf den Rekordmeister (38), der am Sonntag im Derby Tabellenführer Austria (48) empfängt.

Fußball-tipp3-Bundesliga (21. Runde):

SV Ried - FC Wacker Innsbruck 3:0 (2:0)

Ried, Keine-Sorgen-Arena, 3.500, SR Schörgenhofer.

Tore: 1:0 (10.) Riegler, 2:0 (45.+2) Riegler, 3:0 (91.) Walch

FC Admira Wacker Mödling - SC Wiener Neustadt 1:2 (1:0)

Maria Enzersdorf, 1.500, SR Krassnitzer.

Tore: 1:0 (38.) Ouedraogo, 1:1 (48.) Hlinka (Foul-Elfmeter), 1:2 (50.) Tadic

SV Mattersburg - SK Sturm Graz 0:0

Pappelstadion, 2.300, SR Schüttengruber

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen