Verwirrung um ersten Corona-Todesfall in NÖ

Die Anzahl der Coronavirus-Fälle steigt in allen Bundesländern.
Die Anzahl der Coronavirus-Fälle steigt in allen Bundesländern.Bild: Reuters (Symbol)

Das Landesklinikum Melk gab gestern den ersten Todesfall bekannt, ein 76-Jähriger war positiv getestet worden. Das Gesundheitsministerium listet keinen Corona-Toten in NÖ auf.

Das Landesklinikum Melk gab den Todesfall eines 76-Jährigen am frühen Mittwochnachmittag bekannt ("Heute" berichtete). Der Mann war am Dienstagabend ins Spital eingeliefert worden, aber bereits davor war er im Klinikum St. Pölten wegen mehrerer schwerer Grunderkrankungen behandelt worden. Er habe dafür jedoch keine intensivmedizinische Behandlung mehr gewollt, hieß es in einer Aussendung.

„Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen", sagte der ärztliche Direktor des Landesklinikums, Rupert Strasser, gestern gegenüber "ORF NÖ".

Doch laut aktuellsten Zahlen des Gesundheitsministeriums gibt es in Niederösterreich noch keine Corona-Toten. "Todesfälle, Stand 19.03.2020, 14:30 Uhr: 6, nach Bundesländern: Wien (2), Steiermark (3), Oberösterreich (1)", ist auf der Homepage zu lesen.

Wann wird ein Patient als Corona-Todesfall eingestuft? Hier sind sich wohl auch Experten uneinig. Nur wenn dieser positiv auf Corona getestet worden war, offenbar nicht, auch Vorerkrankungen dürften eine entscheidende Rolle spielen. Insgesamt hatte es bereits neun Todesfälle mit Coronavirus-Hintergrund gegeben – offiziell aber nur sechs.

Die aktuellsten Corona-Zahlen für NÖ finden Sie hier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Oberndorf an der MelkGood NewsNiederösterreichLisa TotzauerCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen