"Schumacher war bei 1. Ferrari-Titel älter als ich!"

Bis jetzt konnte Vettel für Ferrari noch keine Titel einfahren. Das möchte der Deutsche unbedingt ändern. Zeit hat er laut Eigenaussage noch genug.

Mit Red Bull konnte Sebastian Vettel vier Mal die Weltmeisterschaft gewinnen. Seit 2015 geht er für Ferrari an den Start, geklappt hat es mit dem Titel bisher noch nicht. Druck verspürt der 31-Jährige deshalb jedoch keinen.

In einem Interview mit der "Bild" sprach Vettel offen über seinen Traum vom Weltmeistertitel. "Mein Ziel, mein Traum ist es, mit Ferrari Weltmeister zu werden. Für mich wäre es deshalb das Ultimative, wenn ich mit Ferrari die WM gewinne", so der 31-Jährige.

Auf die Frage, ob er denn je Rücktrittsgedanken gehabt hätte, antwortete er klar mit: "Eigentlich nicht. Oder nein. Die Antwort ist – nein! Weil Handtuch schmeißen würde ja bedeuten, alles hinzuwerfen und aufzugeben."

Michael Schumacher ist einer der größten Namen aller Zeiten im Formel-1-Sport. Der Deutsche ist mit sieben Weltmeistertiteln Rekordsieger. Für Sebastian Vettel war er schon immer eine Leitfigur. "Michael war mein großes Vorbild, er ist es auch heute noch in gewisser Weise. Er fehlt mir", so der vierfache Weltmeister.

Drei Titel fehlen dem 31-Jährigen noch, um die Bestmarke von Schumacher zu egalisieren. Stress macht er sich selbst deshalb jedoch keinen. "Ich glaube, es ist klar, dass ich nicht mehr im Frühling meiner Karriere bin. Andererseits hat man mit 31, gerade in unserem Sport, noch viel Zeit. Wenn man zurückschaut, war Michael sogar einen Tick älter als ich jetzt, als er mit Ferrari den ersten Titel gewinnen konnte", so Vettel.

(mag)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsFormel 1Sebastian Vettel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen