Vettel spioniert während Bottas ein Interview gibt

Inspektor Sebastian Vettel ist zurück! TV-Kameras filmten den Ferrari-Piloten, als er den Boliden von Konkurrenten Mercedes genau unter die Lupe nahm.
Es ist nicht das erste Mal, dass Sebastian Vettel gesteigertes Interesse am Material der Konkurrenz zeigt. Am Sonntag musste sich der Ferrari-Pilot in Suzuka wegen seines Fehlstarts trotz Pole Position mit Platz zwei zufrieden geben.

Sieger Valtteri Bottas gibt im Fernsehen gerade sein Siegerinterview. Vettel wartet artig, bis er seine PR-Pflichten zu erfüllen hat. Er nützt die Zeit, um auf die Suche nach den entscheidenden Zehntelsekunden zu gehen.

Der Deutsche misst erst mit dem Fuß den Abstand zwischen Boden und der Schnauze seines Ferraris, macht dann dasselbe beim Mercedes von Bottas. Der stellt sich immer noch den Fragen des Reporters.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Vettel hat noch nicht genug. Er geht auf Tauchstation. Augen- und Fußmaß reicht nicht aus. Vettel legt Hand an. Erst an der eigenen "Roten Göttin". Dann am Bottas-Boliden. Dafür stellt er sogar das Taferl mit der Nummer 1 um.

Welche Schlüsse Vettel aus der Aktion gezogen hat, ist schwer zu deuten. Denn just bevor Bottas-Kollege Lewis Hamilton (Dritter in Suzuka, WM-Leader) zu den beiden stößt, bricht Vettel seine geheime Mission ab.

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportMotorsportFormel 1

CommentCreated with Sketch.Kommentieren