Vettel-Vollgas! Ferrari-Star feiert auch in Bahrain ...

Zweiter Sieg im zweiten Rennen! Ferrari-Star Sebastian Vettel triumphiert beim Flutlicht-Spektalel in Bahrain. In der Ferrari-Box gab es ein übles Drama.

Zweites Rennen, zweiter Sieg! Ferrari-Star Sebastian Vettel gewinnt nach dem Saisonauftakt in Melbourne auch das Flutlicht-Spektakel in Bahrain. Der Deutsche führt damit auch die WM-Wertung souverän an, während Mercedes-Star Lewis Hamilton über Platz drei nicht hinaus kommt und in der Gesamtwertung Zweiter ist. Doch das Rennen wurde überschattet von einem Drama in der Ferrari-Box.

Boxen-Drama



Was war passiert? In der 36. Runde kam Kimi Räikkönen an die Box. Die Crew arbeitet am Reifenwechsel, der Finne wartet auf das Signal zum Losfahren. Das linke Hinterrad will sich aber nicht lösen, trotzdem senkt der Wagenheber den Boliden ab, Räikkönen erhält Grünes Licht. Der Finne steigt aufs Gas, ein Mechaniker steht aber noch vor dem Reifen.

Bein gebrochen

Räikkönens Bolide fährt über das Bein des Mechanikers, man sieht, wie das Schienbein durchbricht. Entsetzen bei der Boxencrew, sofort geht der Funkspruch an Räikkönen: "Stop, stop, stop!" Der "Iceman" stellt ab – das linke Hinterrad ist ja nicht gewechselt. Inzwischen laufen Sanitäter zum verletzten Mechaniker, er wird umgehend ins Krankenhaus gebracht. Wie schlimm die Verletzung ist, ist noch nicht bekannt.

Vettel vor Bottas



Während Raikkönen seinen Boliden abstellen musste, ließ Vettel nichts anbrennen. Der Deutsche sicherte sich den Sieg vor Mercedes-Pilot Valtteri Bottas und Weltmeister Lewis Hamilton. "Am Ende war es nochmals knapp", analysierte Vettel, der mit nur einem Boxenstopp auf den weichen Reifen durchfuhr. "Ich habe versucht, so sauber wie möglich zu fahren. Wenn man gewinnen will, muss man die Reifen gut managen und so durchfahren." Weniger gut lief es für die Red-Bull-Boliden: Max Verstappen schied nach einem Zweikampf mit Hamilton gleich zu Beginn aus, auch Teamkollege Daniel Ricciardo wurde von einem Defekt früh gestoppt.

China wartet



Bereits kommenden Sonntag hat der Austro-Rennstall die Gelegenheit, wieder zurück in die Spur zu finden. Dann steht das Rennen in Schanghai auf dem Programm. Auch Hamilton hofft dort auf den ersten Saisonsieg für das sonst so erfolgsverwöhnte Mercedes-Team. Übrigens: Das Red-Bull-Schwesterteam Toro Rosso würde sich in China über eine ähnliche Leistung wie in Bahrain freuen: Pierre Gasly raste im zweiten Rennen mit dem neuen Motoren-Partner Honda sensationell auf Platz vier.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BahrainLiv TylerSport-TippsMotorsportFormel 1Scuderia FerrariSebastian Vettel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen