Video: So stolperte Schobesberger Rapid zum Sieg

Beim 2:1-Auswärtserfolg von Rapid in Pilsen erzielte Philipp Schobesberger auf kuriose Weise das entscheidende Tor. Er stolperte den Ball im Fallen über die Linie und ließ die Hintermannschaft der Hausherren mit verdutzten Gesichtern zurück. Auch den ersten Treffer hatte er erzielt.

Verrücktestes Tor aller Zeiten! Schobesberger rutscht aus, trifft trotzdem.
— Matthias Nemetz (@Matt_Nem)

Beim  erzielte Philipp Schobesberger auf kuriose Weise das entscheidende Tor. Er stolperte den Ball im Fallen über die Linie und ließ die Hintermannschaft der Hausherren mit verdutzten Gesichtern zurück. Auch den ersten Treffer hatte er erzielt.

Schobesberger lief in der 78. Minute nach langem Pass von Stefan Schwab alleine auf den gegnerischen Goalie Matus Kozacik zu, kam jedoch ins Stolpern. Dabei erwischte er im Fallen noch den Ball mit dem Fuß, wodurch die Kugel ins Netz rollte.

In der Schlussphase scheiterte Schobesberger an der Stange, wobei der Ball in Billard-Manier ebenfalls fast im Tor gelandet wäre, und setzte einen Heber knapp neben das Tor. "Genie und Wahnsinn", fiel dem Sky-Experten Andreas Herzog nach Abpfiff zu Schobesberger ein.
"Eine Finte war's nicht", sagte Schobesberger nach dem Spiel. Angesprochen auf seine Chancenverwertung blieb der Rapidler cool und stellte klar: "Zwei haben gereicht". Er sei "jetzt wieder ganz gut drinnen", sagte er zu seiner zuletzt wieder ansteigenden Form.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen