Videobeweis? Bundesliga-Boss verrät seine Pläne

Der Videobeweis hält Einzug in der Welt des Fußballs. Bundesliga-Boss Christian Ebenbauer über den Zeitplan in Österreich.

Deutschland und Italien haben ihn schon, mussten sich in der abgelaufenen Saison oft darüber ärgern. Jetzt kommt er bei der WM auf die größte Fußball-Bühne. Die Rede ist vom Videobeweis.

Der Fußball modernisiert sich. Die Technik soll Schiedsrichter bei kniffligen Entscheidungen unterstützen und spielentscheidende Fehl-Pfiffe minimieren. Das klappt in vielen Fällen, noch nicht in allen.

Ohne Zweifel wird sich die Neuerung früher oder später durchsetzen. Also plant auch die Bundesliga, wann der Videobeweis in Österreich seine Premiere feiern könnte.

Vorstand Christian Ebenbauer verriet aktuell: "Wir sind gerade voll in der Evaluierungsphase." Der Boss ist für die Neuerung, tritt aber auf die Bremse: "Der Prozess dauert 8 bis 12 Monate, für nächstes Jahr sind wir daher schon zu spät dran."

Der Videobeweis kommt in Österreich also frühestens in der Saison 2020/21. Es gibt schon erste Gespräche, aber keine konkreten Ergebnisse. Ein möglicher Partner: Hawk-Eye.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen