Vienna bläst zur Ritzing-Jagd, Sportklub sucht die K...

Bild: FOTObyHOFER

Am Wochenende startet die Regionalliga Ost in die heiß umkämpfte Frühjahrs-Runde. Für die Wiener Traditionsklubs Vienna und Sportklub könnten die Vorzeichen nicht unterschiedlicher sein. Währen die Blau-Gelben aus Döbling noch um die Meisterschaft kämpfen, suchen die Dornbacher nach ihrer Form und Beständigkeit. Unter Trainer Uhlig soll diese nach Hernals zurückkehren.

Am Wochenende startet die in die heiß umkämpfte Frühjahrs-Runde. Für die Wiener Traditionsklubs Vienna und Sportklub könnten die Vorzeichen nicht unterschiedlicher sein. Währen die Blau-Gelben aus Döbling noch um die Meisterschaft kämpfen, suchen die Dornbacher nach ihrer Form und Beständigkeit. Unter Trainer Uhlig soll diese nach Hernals zurückkehren. 

111 Tage Winterpause sind genug. Am Freitag geht es weiter mit der 17. Runde der RLO. Für die Vienna erfolgt gegen die Admira Juniors der Startschuss zur großen Jagd auf Liga-Spitzenreiter und Budget-Krösus Ritzing. Die Burgenländer liegen bereits sechs Punkte vorne, dennoch ist man in Döbling optimistisch.

"Ein guter Start, also ein voller Erfolg, wäre für uns enorm wichtig“, meinte Trainer Hans Sluneceko. Bei der Vienna wurde die klare Devise ausgegeben: "Wir wollen Meister werden!" Auch der neue Stürmer Marjan Markic brennt schon auf den Start: "Wir werden alles daran setzen, gleich zum Auftakt voll zu punkten. Dieses erste Spiel ist für uns besonders wichtig, weil wir im Fernduell Ritzing gleich einmal unter Druck setzen wollen."

Sportklub sucht die Konstanz

Ein bisschen weniger harmonisch lief die Winterpause beim Wiener Sportklub ab. Obwohl sich die Dornbacher den sicherten, sorgte man in schwarz-weiß mit dem Rauswurf von Kapitän und Urgestein Sertan Günes für gehörigen Wirbel. 

Nach einem guten Saisonstart begannen die Dornbacher zu straucheln und stecken im Tabellen-Mittelfeld fest. Gegen das abgeschlagene Schlusslicht Neuberg müssen zu Auftakt unbedingt drei Punkte her. Unter Trainer Uhlig, der noch in der Herbstsaison Kurt Jusits ablöste, möchte der Sportklub endlich zu seiner Konstanz finden.

beträgt der Abstand zwischen Rapid und Austria zehn Punkte, doch in der RLO haben die Jung-Veilchen die Nase vorn. Die Elf von Andi Ogris spielt um die Tabellenspitzenpositionen mit, während für die grün-weißen Youngsters wohl ein harter Abstiegskampf bevorsteht. Auch Aufsteiger Donaufeld muss aufpassen, dass es nicht gleich ein Rückfahrticket in die Stadtliga gibt.

Die 17. Runde der RLO in der Übersicht:

Freitag 6. März 2015

Austria Amateure - SC Parndorf 19:00

SC Neusiedl - SV Schwechat 19:00

SC Sollenau - SR Donaufeld 19:00

First Vienna FC - Admira Juniors 19:00

Wiener Sportklub - SV Neuberg 19:30

SV Stegersbach - SK Rapid II 19:30

Samstag 7. März 2015

St. Pölten Juniors - Mattersburg Amateure 15:30

SC Ritzing - SKU Amstetten 17:00

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen