Vor Kitzbühel! FIS-Renndirektor Waldner hat Corona

Markus Waldner: positiver Coronatest in Flachau
Markus Waldner: positiver Coronatest in Flachaugepa pictures
Aufregung im Ski-Zirkus! Fis-Renndirektor Markus Waldner wurde positiv auf das Coronavirus getestet. 

Markus Waldner, der Chefrenndirektor der alpinen Ski-Herren, hat beim Weltcup in Flachau einen positiven Coronavirus-Test abgegeben und befindet sich seit Bekanntwerden in Selbstisolation. Das gab der Skiweltverband FIS am Montagmorgen bekannt.

Waldner seit Flachau in Selbstisolation

Alle Kontaktpersonen von Waldner wurden laut FIS anschließend negativ getestet. Seine Assistenten, Emmanuel Couder und Hannes Trinkl, werden den Südtiroler Waldner bei den 81. Hahnenkammrennen in Kitzbühel in dieser Woche vertreten.

Von Freitag bis Sonntag sind zwei Abfahrten und ein Super-G geplant. Erst am Sonntag gab es grünes Licht für das Ski-Spektakel. Rund um die Streif sind heuer keine Fans erlaubt. Die Sicherheitsvorkehrungen sind groß. Kitzbühel-Organisator Michael Huber kündigte an, die Streif sogar "weiträumig einzäunen" zu lassen. "Die Gesundheit steht an oberster Stelle." 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
FisKitzbühelSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen