"Vorreiterrolle" – Billa bringt Insektenburger in Regale

Billa und Billa Plus bringen in Zusammenarbeit mit ZIRP einen neue Burger in die Regale.
Billa und Billa Plus bringen in Zusammenarbeit mit ZIRP einen neue Burger in die Regale.ZIRP
Billa und Billa Plus bringen einen neuen Burger in die Regale! In über 800 Märkten werden demnächst Insektenburger zu finden sein.

In den kommenden Tagen bringen Billa und Billa Plus ein neues Produkt in ihre Regale – den Insektenburger. Neben Fleisch- und plant-based Produkten steht damit nun in ganz Österreich ein völlig neues "Eat for future"-Burger-Patty zur Wahl. Bei dem Produkt handelt es sich um ein Erzeugnis des Wiener Lebensmittelpioniers ZIRP Insects, welches nun in über 800 Märkten im Tiefkühlregal zu finden sein wird. 

 Auch wenn man es auf den ersten Blick nicht sieht – das in Österreich produzierte Patty besteht zu über einem Drittel aus Buffalowürmern, die als besonders zukunftsträchtige Quelle für klimaschonendes tierisches Protein gelten.

Mit dem ZIRP Burger-Patty, das zu knapp 40 Prozent aus Buffalowürmern besteht, sollen die Vorzüge der Entomophagie – so nennt man den Verzehr von Insekten – nun auch österreichweit Kunden von Billa und Billa Plus auf alltagstaugliche Weise angeboten werden.

"Dezent-nussige Geschmacksnote"

In die Entwicklung des Produkts wurden zwei Jahre investiert. "Das war aufregende Pionierarbeit", freut sich Christoph Thomann, Founder & CEO von ZIRP Insects. Außerdem würden sich Insekten ausgezeichnet zur Weiterverarbeitung eignen. "Sie haben eine dezent-nussige Geschmacksnote und lassen sich vermahlen sehr gut in beliebte Rezepturen integrieren."

So würde in Kombination mit Champignons, Erbsenprotein und einer eigens kreierten Rezeptur etwa ein herzhaftsaftiger Geschmack enstehen, der zwar an Fleisch erinnert, aber nicht den Anspruch hat Fleisch 1:1 zu imitieren. "Letzten Endes ist der Insektenburger eine neue, eigene Kategorie, die sich auch geschmacklich von plant-based Produkten abhebt", so Thomann weiter. Das bisherige Feedback habe gezeigt: 

 "Auch wenn Insekten natürlich nicht vegetarisch sind, kommen das Thema und der Geschmack auch bei vielen Vegetariern gut an!"

Vorreiterrolle

Nachdem Billa bereits 2018 als Pionier im Lebensmitteleinzelhandel Produkte von ZIRP Insects österreichweit ins Programm genommen haben, ist es abermals Billa, der erneut eine Vorreiterrolle einnimmt. Schon in den kommenden Tagen werden die Burger-Pattys in 200 Gramm-Packungen zu je zwei Stück in den Tiefkühlregalen von über 800 Filialen angeboten. 

"Das Interesse an nachhaltiger Ernährung und alternativen Lebensmitteln wächst merklich, daher freut es uns, dass Billa- Kunden innovative Produktkreationen wie den 'Eat for future'-Burger ab sofort österreichweit kennenlernen können", freut sich Markus Kuntke, Leitung Trend- und Innovationsmanagement der REWE Group Österreich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
WirtschaftÖsterreichLebensmittelKlimaGesundheitEssen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen