VW-Lenker rast mit 220 km/h durch Wien, filmt sich für Insta

Dass er die Höchstgeschwindigkeit um ein Vielfaches übertrat, zeigte er stolz auf seiner Instagram-Story.
Dass er die Höchstgeschwindigkeit um ein Vielfaches übertrat, zeigte er stolz auf seiner Instagram-Story.Leserreporter
Freitagfrüh raste ein Wiener VW-Lenker mit 220 km/h die Wiener Südosttangente entlang. Sein gefährliches Manöver postete er stolz auf Instagram.

"Heute"-Leser Doga* (Name von der "Heute"-Redaktion geändert) scrollte am Freitag durch seine Instagram-Timeline, als er schockiert auf die Instagram-Story eines verantwortungslosen Rasers aufmerksam wurde.

Ein VW-Lenker bretterte mit über 220 km/h durch Wien, hörte laut türkische Musik und filmte seinen eigenen Tacho bei der lebensgefährlichen Aktion. Das Video seiner riskanten Spritztour postete der Autofahrer stolz auf seinem Instagram-Profil und kommentierte die Story mit einem "Guten Morgen". 

 Das Video der lebensgefährlichen Spritztour durch Wien

140 km/h zu schnell unterwegs

Unterwegs war der Raser auf der Wiener Südosttangente, auf der die Geschwindigkeitsbegrenzung bei 80 km/h liegt. Somit war der Autofahrer 140 km/h zu schnell unterwegs und setzte mit seinem Verhalten hinter dem Steuer nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das der anderen Verkehrsteilnehmer in Gefahr. 

Die Konsequenzen für eine Überschreitung des Tempolimits von über 90 km/h liegen bei einer Geldbuße von über 2.180 Euro, außerdem kann der Führerschein für mindestens sechs Monate entzogen werden und man muss als Lenker eine Nachschulung absolvieren. Dazu würde noch eine extra Strafe aufgrund des Handys hinter dem Steuer dazukommen. Der verantwortungslose "Spaß" könnte für den Wiener VW-Fahrer also besonders teuer enden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Nav-Account and Time| Akt:
RaserVideoWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen