WAC verpasst Sensation in Salzburg nur ganz knapp

Salzburg gegen den WAC
Salzburg gegen den WACBild: GEPA-pictures.com
Meister RB Salzburg hat gegen den WAC ein spätes Comeback gestartet und einen 3:1-Sieg geholt, Sturm Graz besiegte den LASK mit 2:1.

Hochspannung in der Meistergruppe! Sturm Graz hat den LASK in die Knie gezwungen, der WAC haarscharf an einer Sensation in Salzburg vorbeigeschrammt.

Seit 41 Bundesliga-Partien und 66 Pflichtspielen hat Salzburg nicht mehr zu Hause verloren. Der WAC hätte fast das Kunststück vollbracht, den Bullen diese erste Niederlage seit Ewigkeiten zuzufügen.

Ausgerechnet die Salzburg-Leihgabe Sekou Koita erzielte nach einem langen Ausschuss von Alex Kofler das 1:0 in der 55. Minute. Kofler hielt dem WAC mit sensationellen Paraden im Spiel, doch Jerome Onguene brachte die Bullen mit einem Kopfball nach einer Ecke mit dem 1:1 ins Spiel zurück. Die Bullen hatten aber noch nicht genug, denn Munas Dabbur hängte in der 90. Minute einen Traum-Schuss ins Kreuzeck - 2:1 für Salzburg! In der 94. Minute durfte noch einmal gejubelt werden, Takumi Minamino legte noch das 3:1 nach.

Sturm Graz hat ein dickes Lebenszeichen von sich gegeben. Die Blackies holten einen 2:0-Sieg gegen den LASK. Jakob Jantscher (61.) und Markus Pink (74.) nach einem unfassbaren Schnitzer von Alex Schlager netzten für die Grazer in Pasching ein. Das 2:1 durch Peter Michorl aus einem Freistoß kam zu spät.

(pip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen