Walter Mayer wieder auf freiem Fuß

Der ehemalige ÖSV-Trainer Walter Mayer ist nach fünf Wochen aus der Untersuchungs-Haft entlassen worden. Die ersten Stunden in Freiheit genoss der 52-Jährige, dem ein Verstoß gegen das Anti-Doping-Gesetz vorgeworfen wird, in der Wiener Innenstadt.

Der frühere Langlauf- und Biathlon-Trainer Walter Mayer wurde am Donnerstag überraschend aus der U-Haft entlassen. "Ein sehr angenehmes Gefühl", sagte der 52-jährige Salzburger in einer ersten Stellungnahme. Die wieder erlangte Freiheit genoss der Ex-ÖSV-Coach in der Wiener Innenstadt.

Mayer dementiert Vorwürfe

Mayer wird vorgeworfen, zwischen Dezember 2005 und Oktober 2008 Dopingmittel wie EPO bezogen und weitergegeben und damit gegen das Anti-Doping-Gesetz verstoßen zu haben. Er bestreitet nachwievor, jemals mit verbotenen Substanzen gedealt zu haben und wittert eine Verschwörung gegen ihn.

Mayer, der als Schlüsselfigur in der österreichischen Doping-Affäre gilt, rechnet nicht mit einem Strafantrag. Die Staatsanwaltschaft plant, im Mai die ersten Anklagen gegen Personen aus dem Verdächtigenkreis zu erheben. Diesem gehört auch Sportmanager Stefan Matschiner an, der im Gegensatz zu Mayer noch in U-Haft sitzt. Mit ihm hatte Mayer nach eigenen Angaben im Gefängnis täglich Kontakt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen