Was Fleisch essen mit Sex zu tun hat

Fleisch als Statussymbol für Macht und Potenz.
Fleisch als Statussymbol für Macht und Potenz.iStockphoto.com
Laut Studie greifen sexuell motivierte Männer eher zu Fleisch als Frauen. Warum, erklären australische Forscher evolutionär bedingt. 

Männer, die Lust auf Sex haben, haben auch mehr Lust auf Fleisch? Klingt wie ein Werbeslogan, ist aber das Ergebnis australischer Forscher. Zwei Psychologen der Monash University haben in einer Reihe Experimente getestet, wie sich sexuelle Lust auf unsere Speisevorlieben auswirkt. 

Drei Experimente, ein Ergebnis

In einem ersten Experiment wurde den Probanden Bilder von attraktiven Männern und Frauen gezeigt. Im Anschluss konnten sie zwischen einem Snack aus Fleisch oder einer veganen Alternative wählen.

In einer zweiten Untersuchung wurden die Probanden in zwei Gruppen geteilt. Die Teilnehmer der einen Gruppe sollten sich fünf Minuten vorstellen, eine attraktive Person des anderen Geschlechts zu treffen und einen romantischen Abend zu verbringen und dabei Gefühle zu entwickeln. Die andere Gruppe sollte sich stattdessen einen lustigen Abend mit Freunden vorstellen. Anschließend hatten die Teilnehmer beider Gruppen die Wahl zwischen Hamburger und einer vegetarischen/veganen Option.

Um die Ergebnisse zu bestätigen, wurde ein drittes Experiment durchgeführt.
Das Ergebnis fiel bei allen drei Experimenten gleich aus: Es zeigte sich, dass männliche Teilnehmer, die sexuell stimuliert worden waren, sich häufiger für Fleischentschieden als ihre Geschlechtsgenossen, die nicht sexuell stimuliert wurden. Bei Frauen zeigte sich der umgekehrte Effekt. Nach dem „romantischen“ Szenario wählten mehr Frauen eine vegetarische Option als nach dem neutralen.

Männer wollen Begehren wecken, Frauen schön und gesund sein

Wenn ihr sexuelles Motivationssystem aktiviert ist, verhalten sich Männer auf eine Art und Weise, die ihre Begehrlichkeit als Paarungspartner für Frauen erhöhen würde. Zum Beispiel gehen sie größere Risiken ein und werden altruistischer. Die sexuelle Motivation von Männern kann ihre Vorliebe für Fleisch beeinflussen, weil Fleisch Status, Macht, Potenz signalisiert. Und das Signalisieren von Status ist ein Weg, der Männern hilft, ihre Paarungsziele zu erreichen.

Im Gegensatz dazu mögen Frauen, wenn ihr sexuelles Motivationssystem aktiviert ist, weniger Fleisch. Möglicherweise, weil sie andere Strategien wie Schönheit und Gesundheit verfolgen, um sich für Männer begehrenswert zu machen.

Schließlich kamen die Forscher zu der Schlussfolgerung, dass evolutionäre Prozesse die Nahrungspräferenzen beeinflussen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
LoveSexSexualitätErnährungStudie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen