Was hat dieses Foto mit Betrug im Sport zu tun?

Erwischt! Dieses Foto sorgt für Empörung und einen Skandal. Doch warum? Hier die Auflösung einer kuriosen Betrugs-Geschichte im Sport.
Eigentlich gehört sich das nicht, dass man auf der Toilette Fotos über die Kabinenwand hinweg macht. Doch mit diesem Bild wurde ein Skandal aufgedeckt und einem Betrüger das Handwerk gelegt. Was hat es damit auf sich? Hier die Auflösung einer kuriosen Geschichte.

Bei dem Mann auf dem Foto handelt es sich um Igor Rausis. Er ist ein Schach-Großmeister mit lettisch-tschechischen Wurzeln. Das Bild wurde bei einem Turnier in Straßburg aufgenommen, als er sich für eine Auszeit auf die Toilette verabschiedete.

Wie auf dem Foto zu sehen ist, hat der 58-Jährige ein Handy in der Hand. Das ist bei Schach-Turnieren strengstens verboten. Zu groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass so geschummelt wird.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dieser Verdacht liegt bei Rausis auch tatsächlich nahe. Er kletterte zuletzt nach mehreren Turniersiegen in wenigen Wochen auf Platz 40 der Weltrangliste. Großmeister Danny Gormally meint dazu: "Es ist unglaublich, dass er nicht früher aufgehalten wurde. Dass sich jemand in einem solchen Alter noch so sehr verbessern kann, ist einfach unrealistisch."

Rausis steht zu seiner Aktion und trägt die Konsequenzen: "Ich habe einfach den Verstand verloren. Ich habe die Tatsache, dass ich mein Handy während der Partie benutze, durch eine schriftliche Erklärung bestätigt. Was kann ich sonst noch sagen?" Er wurde vom Turnier ausgeschlossen und beendete mit sofortiger Wirkung seine aktive Karriere. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
FrankreichNewsSportBetrugSkandal

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren