Dortmund entschuldigt sich für das Hass-Plakat

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke entschuldigt sich für das Hass-Plakat der Dortmund-"Fans".
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke entschuldigt sich für das Hass-Plakat der Dortmund-"Fans".Bild: imago sportfotodienst
Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp wurde erneut zur Zielscheibe der "Fans" von Borussia Dortmund. Jetzt meldet sich der BVB-Boss zu Wort.
Schmähgesänge weit unter der Gürtellinie, dazu ein Riesen-Plakat, dass ihn mit dem Spruch "Hast la vista" erneut in einem Fadenkreuz zeigt – Hoffenheims milliardenschwerer Mäzen Dietmar Hopp wurde beim Aufeinandertreffen in der deutschen Bundesliga (Endstand 1:1) erneut zur Zielscheibe der Hardcore-Fans von Borussia Dortmund.

Im Fadenkreuz! BVB-Fans drohen Hoffenheim-Boss

Ähnliche Vorfälle werden in Österreichs Liga von den Verantwortlichen – wie zuletzt von Rapid im Derby gegen die Austria – gerne verharmlost. Hans-Joachim Watzke gehört nicht zu den Weicheiern-Chefs. Nach den Entgleisungen der eigenen Fans in Dortmund bezog der Dortmund-Boss klar und sofort Stellung. "Ich möchte im Namen von Borussia Dortmund Dietmar Hopp um Entschuldigung bitten. Das ist nicht zu akzeptieren", erklärte er am Tag nach dem jüngsten Skandal. Hintergrund: Hopp hatte gegen 32 Dortmund-Anhänger Strafanzeige wegen beleidigender Gesänge erstattet und das nehmen die "Fans" dem 78-Jährigen jetzt übel.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Watzke weiters: "Wir haben in dieser Woche, in der sich das Ganze leider immer mehr hochschaukelte, versucht zu deeskalieren und haben mit allen Parteien gesprochen. Leider waren wir dabei nicht erfolgreich. So ein Verhalten entspricht in keinster Weise den Werten von Borussia Dortmund."



(Heute Sport)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
DortmundNewsSportFußballBundesligaBorussia Dortmund

CommentCreated with Sketch.Kommentieren