Webber holt sich Grand Prix - Hamilton im Pech

Mark Webber holte sich souverän den Sieg beim Grand Prix in Barcelona. Sebastian Vettel fiel nach einem Fahrfehler und Bremsproblemen kurzfristig auf Platz vier zurück - bis Lewis Hamilton nach einem technischen Defekt in der vorletzten Runde den zweiten Platz vergab.

Spannendes Rennen:Der Australier Mark Webber holte sich den Grand Prix von Barcelona. Ex-Weltmeister Lewis Hamilton zeigte eine starke Leistung, wurde aber von einem technischen Defekt eine Runde vor dem Ende aus der Wertung gekickt. Kurz vor dem Ende dann erneut Pech für den Deutschen: Nach Problemen mit den Bremsen musste er an die Box, unter dem Jubel der Zuseher fuhr Fernando Alonso aufs Podest - Platz zwei. Nach dem Ausfall Hamiltons durfte sich Vettel dann doch noch über Platz drei freuen.

Im Duell amtierender gegen Rekord-Weltmeister musste sich Jenson Button Michael Schumacher geschlagen geben. Der Deutsche landete auf Platz vier, Button auf fünf.

Grand Prix von Barcelona, Endstand
1. Mark Webber, Red Bull
2. Fernando Alonso, Ferrari
3. Sebastian Vettel, Red Bull
4. Michael Schumacher, Mercedes
5. Jenson Button, McLaren
6. Felipe Massa, Ferrari
7. Adrian Sutil, Force India
8. Robert Kubica, Renault
9. Rubens Barrichello, Williams
10. Jaime Alguersuari, Toro Rosso

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen