Bruder mit Ansage: Arnie vor Transfer zu United?

Marko Arnautovic steckt mit West Ham United im Mittelmaß der Premier League fest. Doch der ÖFB-Teamspieler hat genug vom Abstiegskampf.

Wechsel-Ansage! Marko Arnautovic möchte den englischen Premier-League-Klub West Ham United verlassen. Das erklärte Arnautovic-Bruder und Manager Danijel vor dem ÖFB-Schicksalsspiel in der Nations League gegen Bosnien (Donnerstag, 20.45 Uhr).

"Marko ist bereit für den nächsten Schritt. Einer wie er sollte nicht gegen den Abstieg kämpfen, sondern um die vorderen Plätze spielen und international dabei sein", erklärte Danijel Arnautovic im Kurier.

Zwar fühle sich der ÖFB-Teamspieler bei den "Hammers" extrem wohl, "aber es gibt auch das Gefühl, dass es das noch nicht gewesen sein kann. Rein aus sportlicher Perspektive. Und dafür sollten dann auch alle Verständnis haben", so der Manager weiter.

Wechsel scheiterte im Sommer

Beinahe wäre der Abgang des 29-Jährigen schon im August über die Bühne gegangen. "Es war schon im Sommer ganz knapp. Eigentlich zum Greifen nahe. Es waren zwei Klubs, die in dieser Saison Champions League spielen", so Danijel Arnautovic. Dabei soll es sich um Manchester United und den AS Roma handeln.

"Es gibt also Optionen. Und die sondieren wir", ließ der Berater tief blicken. "Was glauben Sie, wie er sich fühlt, wenn er Dienstag oder Mittwoch den Fernseher aufdreht? Da blutet doch jedem Kicker das Herz, wenn er weiß, er hätte das Zeug zum Spielen."

Wechsel zu Manchester United?



Brisant: Der "Mirror" schoss am Mittwoch nach. Laut des englischen Blattes stehe Manchester United sogar in der Pole Position im Rennen um die Dienste des Angreifers. Nach dem angeblichen Interesse im vergangenen Sommer und den Gerüchten noch zu Arnautovic' Zeiten bei Stoke City könnten die Red Devils jetzt endlich Nägel mit Köpfen machen.

Bei United herrscht eine Stürmer-Flaute. Romelu Lukaku traf erst vier Mal in der laufenden Meisterschaft. Das bisher letzte Tor gelang ihm Mitte September. Seither ist der Belgien-Star schon deutlich mehr als 400 Premier-League-Minuten ohne Erfolgserlebnis. Echten Mittelstürmer gibt es außer ihm keinen im Kader. Anthony Martial, Marcus Rashford und Alexis Sanchez kommen unter Jose Mourinho bevorzugt über den Flügel zum Einsatz.

Mourinho kennt Arnautovic zudem aus dessen frühen Tagen als Profi-Kicker. Der Portugiese führte Inter Mailand 2010 zum Champions-League-Titel.

Arnautovic war erst im Sommer 2017 für 22,5 Millionen Euro von Stoke City zu den Londonern gewechselt, erzielte in der laufenden Premier-League-Saison fünf Treffer, ist damit der beste Torschütze der "Hammers". Sein Vertrag läuft noch bis 2022. (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen